Kanaren: Hitzewelle und erhöhte Waldbrandgefahr


Noch bis Mittwoch hält die staatliche Wetterbehörde (Aemet) eine Hitzewarnung der Stufe Gelb aufrecht. Die Kanarischen Inseln erwarten örtliche Höchstwerte von mehr als 34 Grad. Besonders betroffen ist demnach Gran Canaria. Doch auch auf den anderen Inseln wird es teils heiß.

Im Landesinneren und in mittleren Lagen kann es auf Gran Canaria örtlich richtig heiß werden. Besonders betroffen sind dem Aemet zufolge der Süden, Osten und Westen der Insel. Die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle der Regierung der Kanarischen Inseln hatte bereits zum Wochenende eine Waldbrand-Warnung ausgegeben.

Experten sehen erste kleine Hitzewelle des Jahres

Die Hitze soll mindestens bis Mittwoch bleiben, womit an vier Tagen in Folge Temperaturen von mehr als 34 Grad Celsius gemessen würden. Experten sprechen daher bereits jetzt von der ersten kleinen Hitzewelle des Jahres.

Damit wird Strand-Besuchern der Start in Phase zwei der Corona-Deeskalation versüßt, während Wanderer aufgrund der Waldbrand-Gefahr in vielen Teilen der Kanarischen Inseln ihrem Hobby nicht bedingungslos nachgehen dürfen. Seit Montag ist es wieder auf allen Inseln erlaubt, sich freier zu bewegen und auch die Strände und Pools unter besonderen Schutzmaßnahmen zu nutzen.

Während Gran Canaria in besonderer Weise von der Hitze betroffen ist, erwarten die Meteorologen im Nordteil der Insel sowie auf nahezu ganz Teneriffa und La Palma eine leichte Calima. Die damit verbundenen niedrigen Luftfeuchtigkeitswerte sorgen dort auch bei weniger heißen Temperaturen für Waldbrandgefahr.

Lesen Sie jetzt:
Sandsturm über den Kanaren – Was ist eine Calima?
Sandsturm über den Kanaren – Was ist eine Calima?

Die einzelnen Wetter-Phänomene gelten den Meteorologen zufolge ausdrücklich örtlich. Dennoch bitten die Behörden um erhöhte Vorsicht.


Wie sich das Wetter genau entwickelt, sehen Sie in unserer aktuellen Wettervorhersage für die Kanarischen Inseln. Die nachfolgenden Links bringen Sie zudem direkt zu den Wetterberichten für Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria, La Gomera, El HierroLa Palma und La Grachiosa.

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.
Mehr zum Thema:

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt hier unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!



Über den Text

Kanaren: Hitzewelle und erhöhte Waldbrandgefahr

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.