Calima: Erst Sandsturm, dann Sturmwarnung auf den Kanaren


Die Kanarischen Inseln werden erneut von einer Calima heimgesucht. Der Sandsturm zieht über die östlichen Inseln und weiter über den gesamten Archipel hinweg. Am Donnerstag kommt eine Sturmwarnung hinzu. Das sind die Aussichten.

Lesedauer: 2 Min.

Feiner Staub hüllt die Kanaren in einen braungelben Schleier. Der Sand zieht während einer Calima-Wetterlage vom afrikanischen Kontinent auf. Insbesondere die östlichen Kanaren-Inseln müssen mit Einschränkungen rechnen.

PM10-Partikel werden die feinen Staubkörner im Fach-Jargon genannt. Der feine Sand gilt als gesundheitsschädlich. Immer wieder ziehen Sandstürme vom afrikanische Kontinent hinüber. Der Wind saugt den Sand auf und trägt ihn über Hunderte Kilometer auf den Atlantik hinaus. Dort trifft er dann auf die vor der afrikanischen Küste liegenden Kanarischen Inseln.

Am Dienstagabend begann die Calima-Wetterlage über den Kanaren. Am Mittwoch wird erwartet, dass sie sich weiter ausbreitet. Meist gehen mit einer Calima sprunghaft ansteigende Temperaturen bei gleichzeitig sinkender Luftfeuchtigkeit einher.

Aus dem Archiv: Calima über den Kanaren

Während sich der Sandsturm also am Mittwoch weiter ausbreitet, melden die Meteorologen des spanischen Wetteramts Aemet für Donnerstag eine Sturmwarnung für vier Inseln.

Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera und La Palma sind von der Wetterlage betroffen. Erwartet werden Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 90 Kilometern pro Stunde.

Insbesondere in höheren Lagen muss mit Sturm gerechnet werden. Doch es kann auch an den Küsten zu teils kräftigem Wind kommen. Die Behörden bitten um entsprechende Vorsicht. Eine explizite Wellenwarnung gibt es nicht, dennoch kann auch der Atlantik stellenweise gefährlich werden.

Mehr zu Thema: Was genau ist eigentlich eine Calima?

Wie sich das Wetter genau entwickelt, erfahren Sie in unserer stets aktuellen Wettervorhersage für die Kanarischen Inseln. Die nachfolgenden Links bringen Sie direkt zu den Wetterberichten für Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria, La Gomera, El HierroLa Palma und La Grachiosa.

Sehen Sie jetzt:
Fotos: Darum sollten Sie eine Wellenwarnung sehr ernst nehmen
Paar ignoriert Wellenwarnung und gerät in Lebensgefahr

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.
Mehr zum Thema:

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Calima: Erst Sandsturm, dann Sturmwarnung auf den Kanaren

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.