Gran Canaria klettert auf Corona-Warnstufe zwei, Fuerteventura auf eins


Die Warnstufen der Kanarischen Inseln sind erneut aktualisiert worden. Für Gran Canaria und Fuerteventura hat sich die Lage verbessert. Teneriffa bleibt trotz guten Trends allein in Corona-Warnstufe drei zurück.

Lesedauer: 2 Min.

Die Corona-Kurve Teneriffas gibt Grund zur Hoffnung. Für eine verbesserte Einstufung in der aktuellen Corona-Bewertung genügt es jedoch nicht. Das teilte der Regierungsrat der Kanarischen Inseln am Donnerstag mit. Gran Canaria und Fuerteventura erhalten hingegen neue Privilegien.

Rund 20 Inzidenz-Punkte hat Teneriffa binnen vier Tagen gutgemacht. Dennoch genügt die Situation nicht, um die größte der Kanarischen Inseln aus der „roten Warnstufe“ zu befreien. Die täglichen absoluten Corona-Zahlen seien weiterhin zu hoch, sagte Regierungssprecher Julio Pérez.

Ganz schließen möchte die Regierung die Tür jedoch nicht. Sollte sich der Trend in den kommenden Tagen ungebremst fortsetzen, könnte am Dienstag doch noch eine Lockerung für Teneriffa beschlossen werden.

Bereits entscheiden wurde diese für Gran Canaria. Die Insel Ist längst weit unter dem kanarischen Durchschnitt angelangt und so geht es aus der dritten in die zweite Warnstufe über.

Aus dieser klettert Fuerteventura sogar in die erste Warnstufe. Für die übrigen Inseln bleibt die Situation unverändert.

Lockerungen soll es zudem für Hochzeiten, Taufen und Feiern wie die Erstkommunion geben. Bisher galten Beschränkungen für die maximale Personenzahl. Diese soll aufgehoben werden, wenn die Feierlichkeiten in gastronomischen Einrichtungen stattfinden. Künftig soll dann die maximale Kapazitätsgrenze greifen. Welche Maßnahmen auf den einzelnen Inseln noch gelten erfahren Sie nachfolgend:

Lesen Sie jetzt:

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Gran Canaria klettert auf Corona-Warnstufe zwei, Fuerteventura auf eins

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.