Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Kanaren: Immer mehr Touristen – woher sie stammen und wo sie landen


Die Kanaren setzen ihren Wachstumskurs fort. Welche Inseln am erfolgreichsten sind und woher die meisten Urlauber kommen.

Von Juan Martín Lesedauer: 2 Minuten

Der August hat auf Teneriffa alle Erwartungen übertroffen. Die größte Kanaren-Insel hat auch beim Wachstum die Nase vorn. Doch auch die anderen Kanarischen Inseln verzeichnen äußerst positive Zahlen.

Nach Angaben des Cabildo begrüßte Teneriffa im vergangenen Monat 747.123 Urlauber. Das waren 34.644 und damit 4,9 Prozent mehr als im August des vergangenen Jahres. Auch im Vergleich zum sehr starken Jahr 2019 bedeutete es eine Zunahme um drei Prozent.

Doch nicht nur Teneriffa übertrifft das prozentuale Wachstum und die absolute Zahl der Touristen. Denn auch Gran Canaria legte um 3,9 Prozent auf 556.213 Besucher zu. Auf Lanzarote lag das Plus bei 4,7 Prozent, so dass 370.719 Touristen gezählt wurden. Auf Fuerteventura waren es 259.329 Urlauber (4,6 Prozent). Besonders interessant ist dabei der Blick auf die Verteilung nach Ländern.

Kanaren-Urlauber: Briten weiter vor Deutschen – Skandinavien wird wichtiger

Großbritannien bleibt weiterhin der wichtigste Urlaubsmarkt für die Kanarischen Inseln – und dabei insbesondere für Teneriffa. Denn vor dort kamen im August 212.596 Urlauber auf die größte Insel. Das bedeutete einen Anstieg um rund ein Prozent gegenüber 2022. In der Top-5 folgten Deutschland (45.505), Italien (24.772), Belgien (20.703) und die Niederlande (18.530).

Das größte Wachstum verzeichnet derweil der nordische Markt. Das Plus lag dort bei 77,3 Prozent im Vergleich zum August 2022. Das lag hauptsächlich an Schweden, Norwegen und Dänemark.

Tourismus: Teneriffa vor Gran Canaria beliebteste Kanaren-Insel

Die Touristen-Zahlen auf Teneriffa machten im August 37 Prozent der Gesamtzahl auf den Kanarischen Inseln aus. Es folgen Gran Canaria mit einem Anteil von 28 Prozent vor Lanzarote mit 18 Prozent und Fuerteventura mit einem Anteil von 13 Prozent. Dahinter liegen La Palma (3%), El Hierro (1%) und La Gomera (0,3%).

Mit Ausnahme von La Palma und Fuerteventura, die im August rückläufige Zahlen verzeichneten, konnten die übrigen Inseln ihre Ankunftszahlen im Vorjahresvergleich steigern.

Und auch national sehen die Zahlen positiv aus: Teneriffa registrierte auch aus Spanien ein Wachstum: 325.670 Passagiere bedeuteten ein Plus von 3,6 Prozent im Vergleich mit dem August des Vorjahres.


Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren: Immer mehr Touristen – woher sie stammen und wo sie landen

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro News, Fuerteventura News, Gran Canaria News, Kanaren News, La Gomera News, La Graciosa News, La Palma News, Lanzarote News, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor

Kanaren: Immer mehr Touristen – woher sie stammen und wo sie landen

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Kanaren: Immer mehr Touristen – woher sie stammen und wo sie landen

Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.