Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Rekord: Kanaren eröffnen jeden Tag zehn neue Ferienwohnungen


In keiner anderen Gemeinde Spaniens kommen so viele Ferienwohnungen hinzu. Zuletzt waren es auf den Kanarischen Inseln durchschnittlich zehn pro Tag. Hoteliers kritisieren die Politik.

Lesedauer: 3 Minuten

3883 neue Apartments sind im vergangenen Jahr auf den Kanarischen Inseln registriert worden. Das sind mehr als zehn pro Tag. Damit haben die Kanaren die mit Abstand meisten neuen Ferienwohnungen hinzugewonnen. Touristen gibt das mehr Möglichkeiten. Doch die Entwicklung gefällt nicht jedem.

Seit August 2020 sind Daten des Nationalen Statistikinstituts INE zufolge 4860 neue Ferien-Wohnungen, -Häuser und -Apartments hinzugekommen. Das Wachstum war nach der touristischen Pandemiepause zunächst langsam, wurde dann jedoch immer schneller.  Und so gibt es derzeit 42.651 registrierte Ferienunterkünfte zur Miete auf den Kanaren.

Damit sind die Inseln landesweiter Spitzenreiter. In keiner anderen Region sind mehr Ferienwohnungen eröffnet worden. Während auf den Kanaren zwischen Februar 2022 und Februar 2023 knapp 3900 dieser Unterkünfte eröffnet wurden, folgen die Valencianische Gemeinschaft abgeschlagen mit 2547 und Galicien mit etwas mehr als 2000.

Hoteliers fordern weniger Ferienwohnungen auf den Kanaren

Auf den Balearen, die oft zum Vergleich herangezogen werden, ist die Zahl der Ferienunterkünfte sogar zurückgegangen. Dort gibt es allerdings auch eine politische Reglementierung. Maßnahmen wie diese werden auf den Kanaren insbesondere von Hoteliers gefordert.

Bislang gibt es jedoch keine politischen Beschlüsse. Denn die Wirtschaft braucht beide Arten des Tourismus. Während viele Hotel-Touristen ihren Umsatz in den Freien-Anlagen generieren, geben Urlauber, die in Ferienwohnungen absteigen, mehr Geld in Supermärkten und Restaurants aus.

TFN werbefrei

Mietpreisbremse führte zu mehr Ferien-Apartments auf den Kanaren

In Spanien war eine Mietpreisbremse für die klassische Vermietung beschlossen worden. Das führte dazu, dass viele Vermieter auf den Kanarischen Inseln ihre Wohnungen für den Tourismus zweckentfremdeten.

Obwohl kanarenweit grade einmal 4,1 Prozent des Wohnraums für den Tourismus bereitgestellt werden, gibt es Regionen mit teils enormen Raten. So liegt der Anteil in La Oliva auf Fuerteventura bei mehr als 30 Prozent, in Yaiza sind es 17 und in Haría 15 Prozent. Beide Orte liegen auf Lanzarote.

Kanaren: Vier von zehn Betten in Ferienwohnungen

Hoteliers kritisieren die Entwicklung zu mehr privater Ferien-Vermietung. Sie sehen einen unlauteren Wettbewerb, da sie strengere Vorschriften einhalten müssten und mehr Arbeitsplätze schaffen würden.

Befürworter dieser Entwicklung sehen hingegen wichtige Einnahmen für Privat-Investoren auf dem Immobilienmarkt. Außerdem würden Touristen so breiter auf den Inseln verteilt. Das würde Restaurants, Bars und Supermärkten in entlegeneren Gebieten neue Kunden verschaffen.

Unabhängig des Standpunkts ist das Wachstum privater Ferienwohnungen ungebrochen. Inzwischen verzeichnen die Kanarischen Inseln vier von zehn Betten für Touristen in solchen privaten Einrichtungen.

Fuerteventura und Teneriffa verzeichnen die meisten neuen Ferienwohnungen

Allein im vergangenen Jahr kamen 14.607 hinzu, wodurch die Gesamtzahl auf knapp 180.000 stieg. Damit ist die Rate innerhalb eines Jahres von 30 auf jetzt 41 Prozent gestiegen. Die Hotels der Kanaren bringen es aktuell auf 258.000 Betten.

Die meisten neuen Ferienwohnungen entstehen weiterhin in typischen touristischen Gebieten. An erster Stelle steht auch dabei La Oliva mit zuletzt 541 neu angemeldeten Wohnungen. Arona auf Teneriffa folgt mit 466 Neueröffnungen. Im benachbarten Adeje sowie in Las Palmas de Gran Canaria und Yaiza waren es jeweils rund 200.

Anders ist die Entwicklung auf La Palma: Nach dem Vulkanausbruch am Cumbre Vieja hat sich der Tourismus dort noch nicht erholt. Inzwischen wurden sogar 225 Ferienwohnungen in klassische Mietwohnungen umgewandelt.


Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.



Kanaren-Kleinanzeigen
Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.
Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Für Sie ausgewählt
Über den Text

Rekord: Kanaren eröffnen jeden Tag zehn neue Ferienwohnungen

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro News, Fuerteventura News, Gran Canaria News, Kanaren News, La Gomera News, La Graciosa News, La Palma News, Lanzarote News, Teneriffa aktuell

Beitrag teilen:
Über den Autor von

Rekord: Kanaren eröffnen jeden Tag zehn neue Ferienwohnungen


Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Rekord: Kanaren eröffnen jeden Tag zehn neue Ferienwohnungen

Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.