Sechs Corona-Fälle auf den Kanaren – Erste Hotelgäste reisen ab


Lesedauer: 2 Min.

Sechs Fälle des Corona-Virus sind aktuell auf den Kanarischen Inseln bekannt. Die Patienten werden isoliert in Krankenhäusern behandelt. Für die Gäste im abgeriegelten Hotel im Süden Teneriffas gibt es derweil Hoffnung auf eine baldige Abreise. Unterdessen trat auf La Gomera ein neuer Covid-19-Fall auf. Die Einzelheiten.

Das Corona-Virus hat weiterhin die volle öffentliche Aufmerksamkeit auf den Kanarischen Inseln sicher. In Costa Adeje sind bis Sonntagvormittag 71 Personen aus dem wegen des Corona-Virus abgeriegelten Hotel abgereist. Insgesamt hatten 130 Personen die Erlaubnis erhalten, trotz der weiterhin geltenden Ausgangssperre das Hotel zu verlassen.

Fünfter Fall des Coronavirus in abgeriegeltem Hotel auf Teneriffa

Exklusive Einblicke:
Fotos: So sieht’s im Corona-Hotel auf Teneriffa aus
Fotos: So sieht's im Corona-Hotel auf Teneriffa aus

Unterdessen war bei einem weiteren Gast das Corona-Virus nachgewiesen worden. Der Italiener wurde umgehend ins Universitätskrankenhaus von Teneriffa eingewiesen und dort isoliert worden. Der 69 Jahre alte Mediziner aus Norditalien gehörte wie die vier übrigen Fälle zu der Reisegruppe, bei der am 24. Februar der erste Corona-Fall bekannt wurde. Das Hotel war daraufhin abgeriegelt worden. Damit steigt die Zahl der bestätigten Fälle von Covid-19 in dem Hotel auf fünf.

La Gomera: Neuer Corona-Fall auf den Kanaren

Zudem ist am Wochenende auf La Gomera ein weiterer Fall des Corona-Virus nachgewiesen worden. Die entsprechende Person wurde ebenfalls im Krankenhaus isoliert. Bei den direkten Kontakten fielen zunächst alle Tests negativ aus. Dennoch müssen diese wegen der Inkubationszeit zunächst einen strengen Hausarrest einhalten.

Exklusiv:
Corona-Virus auf Teneriffa: „Wir sind kein einziges Mal getestet worden“
Corona-Virus auf Teneriffa: Wir sind nie getestet worden

Im Süden Teneriffas geht die Ausreise der ersten 130 Personen unterdessen weiter. Da die Gäste eingecheckt hatten, nachdem die positiv getesteten Gäste das Hotel bereits verlassen hatten, war vor den Behörden eine Freigabe erteilt worden.

Corona-Hotel auf Teneriffa: Behörden prüfen Ausreise für alle Gäste

Für die übrigen Gäste gibt es nach Behördenangaben Fortschritte in der Kommunikation mit den Herkunftsländern. Das Protokoll sehe vor, dass zu jedem einzelnen Gast Absprachen getroffen würden, wie die Abreise von Teneriffa und die Einreise in das jeweilige Herkunftsland zu erfolgen habe. Wann genau eine geregelte Abreise erfolgen könne, sei jedoch noch nicht sicher, hieß es.

Das Gesundheitsministerium der Kanarischen Inseln wies derweil erneut auf die kostenfreie Telefon-Hotline hin. Unter der 900 112 061 ist rund um die Uhr medizinisches Personal erreichbar. Es werden alle Fragen rund um das Corona-Virus, die die öffentliche Gesundheit betreffen, beantwortet.

Gesundheitsministerium der Kanarischen Inseln bittet Patienten um Mithilfe

Person, die grippeähnliche Symptome bei sich feststellen, werden zudem dringend darum gebeten, das Haus nicht zu verlassen. Das korrekte Vorgehen sei ein Anruf unter der Rufnummer 112. Von dort aus werden dann weitere Maßnahmen koordiniert. Auf diese Weise sollen potenzielle Corona-Patienten zügig mit einem Schnelltest für daheim versorgt werden, ohne auf dem Weg zu einem Arzt weitere Personen anzustecken.

Sehen Sie jetzt:
>>> Alle Informationen rund um das Corona-Virus auf den Kanaren <<<

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Sechs Corona-Fälle auf den Kanaren – Erste Hotelgäste reisen ab

wurde veröffentlicht in: Adeje, Aktuelles, Costa Adeje, Kanaren, La Gomera, Teneriffa, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.