Wetterwarnung: Regen und Sturm auf den Kanaren

Der Winter erreicht die Kanarischen Inseln. Wie das spanische Wetteramt Aemet mitteilte, werden für Samstag Sturmböen und Starkregenfälle erwartet. Die Meteorologen gaben eine Wetterwarnung der Stufe „gelb“ aus. Die Warnung gilt für die westlichen Inseln sowie Teile Teneriffas und Gran Canarias.

Ads

Erwartet werden starker Regen und Sturm mit Geschwindigkeiten von bis zu 70 Kilometern pro Stunde auf den Inseln La Palma, El Hierro, La Gomera und im Süden, Osten und Westen von Teneriffa und Gran Canaria. Die dichten Wolken werden den Angaben zufolge mit Kaltluft von der iberischen Halbinsel herübergeweht.

Wetter: Karneval auf Teneriffa nicht zwangsläufig gefährdet

Ob damit nach ungewöhnlich trockenen und milden Wintermonaten doch noch ein Wetterwechsel über den Kanarischen Inseln stattfinden wird, bleibt abzuwarten. Ab Sonntag soll es nämlich vorerst wieder milder und trocken werden. Der Karneval auf Teneriffa ist also nicht zwangsläufig gefährdet.

Eine Grundsätzliche Entwarnung wollten die Meteorologen jedoch nicht geben. Schnelle Wetterwechsel gelten auf den Kanarischen Inseln als normal. Besonders um Frühjahr und Winter kommt es immer wieder zu teils starken Unwettern mit Orkanböen und partiellen Überschwemmungen. Teilweise können dann binnen eines Tages mehr als 100 Liter Regenwasser pro Quadratmeter fallen. Noch im Oktober hatte es schwere Unwetter gegeben. In Telde auf Gran Canaria waren Schäden von mehr als 21 Millionen Euro entstanden. Die Herbst-Unwetter hatten die Stadt im Osten der Kanareninsel am stärksten getroffen. Auch auf Teneriffa hatten die Unwetter größere Schäden angerichtet.

Nachfolgend finden Sie die aktuelle Wettervorhersage für Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro. Alle Informationen rund um den weltberühmten Karneval auf Teneriffa gibt es zudem hier.

Ads
>> zur Startseite
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden