Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Historischer Waldbrand auf Teneriffa: Das ist der finanzielle Schaden


Der Norden von Teneriffa möchte zum "Katastrophengebiet" erklärt werden. Dadurch würde sich Spanien am Wiederaufbau beteiligen. Dafür wurden nun erste Zahlen gesammelt. So hoch ist der Schaden den ersten Schätzungen zufolge.

Von Juan Martín Lesedauer: 2 Minuten

Wie beziffert man den größten Feuerschaden seit 40 Jahren? Mit dieser Frage treibt sich Teneriffas Politik seit Tagen um. Auf der Insel sind 14.700 Hektar Waldfläche verbrannt. Spaniens Insel-Präsident Pedro Sánchez hatte schon nach einer Woche angekündigt, dass sich Madrid am Wiederaufbau beteiligen werde. Doch dazu müssen die Feuer erst gelöscht sein. Und auf Teneriffa brennt es noch immer.

Reklame jetzt einfach hier ausblenden!

Trotzdem hat Rosa Dávila nun erste Zahlen gesammelt. Die Präsidentin der Kanaren-Insel möchte Teneriffa, aber auch die angekündigten Hilfen in Madrid präsent halten. Denn vor Ort wird es viel Arbeit geben, wenn die Flammen erst einmal gelöscht sind.

Inzwischen ist der Waldbrand auf Teneriffa auf Stufe eins gesenkt worden. Das Feuer ist unter Kontrolle, auch wenn es nach drei Wochen noch immer nicht gelöscht werden konnte. Höchste Zeit also für eine erste Zwischenbilanz. Und so werden die Schäden demnach beziffert.

Erste Schätzung zum Waldbrand-Schaden auf Teneriffa

Dávila kündigte bereits an, dass es sich lediglich um eine vorläufige Zahl handle, die ausschließlich Schäden an der Infrastruktur berücksichtige. Und diese Schätzung kommt bereits auf 80,4 Millionen Euro.

Die Insel-Politik hatte von den zwölf betroffenen Gemeinden Zahlen eingefordert. Die lokalen Rathäuser sollten die Schäden aufzeigen, die an den Straßen, der Strom- und Wasserversorgung und an weiteren neuralgischen Punkten der Infrastruktur entstanden sind.

Hinzu kommen Beschädigungen des Berges, also beispielsweise abrutschende Hänge, die gesichert werden müssen. Wie wichtig das ist, zeigt das Beispiel der zwischenzeitlich abgeschnittenen Wasserversorgung, nachdem mehrere, vom Waldbrand ausgelöste Erdrutsche eine Hauptleitung zerschlagen hatten.

Nach Waldbrand: Weitere Millionenschäden müssen auf Teneriffa noch beziffert werden

Dávila teilte bereits mit, dass eine genauere Zahl nachgeliefert werde. Diese enthält dann auch weitere Schadenbilder. So muss beispielsweise die Wiederaufforstung berechnet werden.

Das verbrannte Gebiet macht in etwa acht Prozent der Gesamtfläche Teneriffas aus. Und es ist die grüne Seite der Insel. Umgerechnet ist etwa eine Fläche von 20.600 Fußballfeldern verbrannt. Während sich die Kanaren-Kiefer von den Flammen erholen kann, dauert es laut Kanaren-Präsident Fernando Clavijo bis zu 25 Jahre, bis der Ginster wieder in voller Pracht steht.

Waldbrand-Schäden werden wohl in mehreren Stufen ermittelt

All das muss bewacht und aktiv unterstützt werden. Und diese Kosten sind nur aufwendig zu berechnen. Doch damit sich Spaniens Zentralregierung daran beteiligt, sind realistische Hochrechnungen wichtig.

Der Weg dorthin wird ein iterativer Prozess. Ähnlich wird es der Bevölkerung auf dem Weg zurück in die Normalität gehen. Auf Teneriffa ist Geduld gefragt. Und riesige Investitionssummen. Wenn die Flammen endlich gelöscht sind.

Alle Informationen rund um den Waldbrand auf Teneriffa und seine Auswirkungen, finden Sie auf unserer Sonderseite hier. Dort gibt es auch aktuelle Bilder.


Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Historischer Waldbrand auf Teneriffa: Das ist der finanzielle Schaden

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Arafo, Arico, Buenavista del Norte, Candelaria, El Rosario, El Sauzal, Icod de los Vinos, La Guancha, La Matanza de Acentejo, La Orotava, La Victoria de Acentejo, Los Realejos, Los Silos, Puerto de la Cruz, San Juan de Rambla, Santa Cruz, Tacoronte, Teide, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor

Historischer Waldbrand auf Teneriffa: Das ist der finanzielle Schaden

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist Redakteur bei Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Historischer Waldbrand auf Teneriffa: Das ist der finanzielle Schaden


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.