Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Kanaren: Betrug mit erfundenen Wohnungen – Interessenten um Kaution geprellt


Die Polizei auf den Kanarischen Inseln hat eine Betrüger-Bande hochgenommen. Die Täter hatten erfundene Wohnungen angeboten und ihre Opfer um Kautionszahlungen geprellt.

Von Juan Martín Lesedauer: 2 Minuten

Mit erfundenen Wohnungen haben Betrüger auf Teneriffa leichtgläubige Opfer geprellt. Zwei Männer, beide Einwohner der Kanaren-Insel, wurden festgenommen. Auch gegen drei weitere Personen wird ermittelt.

Die mutmaßlichen Mittäter sollen Kautionen über ihre Konten angenommen haben. Den fünf Personen wird die Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung unterstellt. Auf sie wartet ein Gerichtsverfahren.

Die zwei mutmaßlichen Haupt-Täter wurden von der Polizei in Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz festgenommen. Begonnen hatten die Ermittlungen bereits Ende 2022, nachdem viele Beschwerden geprellter Opfer aufkamen. Diese waren folgendermaßen reingelegt worden.

Kanaren: Erfundene Wohnungen zu marktunüblichen Preisen

Die Bande soll gezielt Wohnungssuchende ausfindig gemacht und ihnen attraktive Wohnungen angeboten haben. Diese sollen sehr günstig, zu marktunüblichen Preisen, angeboten worden sein. Auf diese Weise hat sich die Bande das Interesse zahlreicher Menschen erarbeitet.

Die Geschädigten hatten Banküberweisungen zur Reservierung der Wohnungen sowie als Anzahlung der Kaution geleistet. Nachdem das Geld überwiesen wurde, riss der Kontakt zu den vermeintlichen Wohnungsvermittlern ab.

Um ihrer Aussage Glaubwürdigkeit zu verleihen, hatten die Anbieter Fotos von Häusern mit besonders hochwertiger Ausstattung verschickt. Durch den vergleichsweise niedrigen Preis waren viele Opfer dazu bereit, überstürzte Anzahlungen zu leisten.

Polizei ermittelt Immobilien-Betrüger-Bande auf Teneriffa

Die Guardia Civil konnte trotz der wenigen Kontaktdaten erste Ermittlungserfolge verzeichnen. In der Folge wurden die beiden mutmaßlichen Anführer der Bande ermittelt.

Die drei Kuriere wurden durch die enge Zusammenarbeit mit den Banken ausfindig gemacht, teilten die Behörden mit. Die weiteren Ermittlungen liegen nun bei der Provinzstaatsanwaltschaft von Santa Cruz de Tenerife.


Mehr zum Thema:
Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Kanaren: Betrug mit erfundenen Wohnungen – Interessenten um Kaution geprellt

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Kanaren News, Santa Cruz, Teneriffa aktuell

Beitrag teilen:
Über den Autor

Kanaren: Betrug mit erfundenen Wohnungen – Interessenten um Kaution geprellt

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Kanaren: Betrug mit erfundenen Wohnungen – Interessenten um Kaution geprellt


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.