Küstenschutz: Hotel auf Teneriffa muss abgerissen werden

Das Hotel Medano auf Teneriffa wird abgerissen. Nach einem mehrere Jahre andauernden Gerichtsprozess fiel nun das Urteil, wonach der Bau des Hotels gegen geltendes Recht verstößt. Umweltschützer zeigten sich erleichtert, innerhalb der Gemeinde herrscht Unverständnis.

Ads

Seit den 60er Jahren steht das Hotel Medano im gleichnamigen Ort in Teneriffas Süden. Das Haus wurde seinerzeit an der Promenade bis hin ins Wasser gebaut. Was architektonisch zum Zeitpunkt des Baus als durchaus anspruchsvoll galt, kam bei Einheimischen und Besuchern des Küstenortes sehr gut an.

Urteil gilt als Zeichen für den Küstenschutz auf den Kanaren

In der Gemeinde gilt das Hotel als Reizobjekt. Während viele Einheimische darin ein Symbol für den Aufschwung des Ortes sehen, weisen Umweltschützer auf einen Verstoß gegen das Küstenschutzgesetz hin.

Dieses Gesetz jedoch wurde erst im Jahr 2010 erlassen. Seit der Planung des Erlasses im Jahr 2005 stand ein Abriss des Hauses zur Debatte. Das Hotelmanagement argumentiert in den seither andauernden Verhandlungen stets mit der zum Bau vergebenen Konzession. Damit seien Bau und Betrieb rechtens, lautet die Schlussfolgerung der Betreiber. Die Gegner wiederum berufen sich darauf, dass das Hotel nicht komplett dem seinerzeit vergebenen Bauantrag entspreche und dieser somit komplett nichtig sei.

In einer finalen Verhandlung wurde nun vom obersten Gerichtshof der Abriss des Hotels angeordnet. Damit setzt der Gesetzgeber ein deutliches Zeichen in Puncto Einhaltung des neuen Küstenschutzes.

Abriss des Hotel Medano steht bevor

Besonders die pro-gestimmten Bürgerinitiativen El Medanos sind ob der Härte des Gerichts erbost. Kurzfristig wurde sogar versucht, das Hotel in die Liste des kanarischen Kulturerbes aufzunehmen. Dies scheiterte seinerzeit jedoch bereits in der Auswahlphase.

Der Abriss des Hotels gilt mit dem Urteil als beschlossen. Einen konkreten Zeitpunkt gibt es noch nicht.

Update aus dem Juli 2017: Das Urteil wurde noch nicht vollstreckt, das Hotel steht somit noch immer und ist aktuell auch buchbar.

Weitere Nachrichten aus El Medano finden Sie hier. Mehr aktuelle Nachrichten aus Teneriffa gibt es hier.

Ads
>> zur Startseite
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

6 Kommentare

  1. Hans-Joachim Krüger schrieb am

    Man sollte sich viel mehr um den Umweltschutz kümmern. Zum Beispiel Flaschenpfand einführen, um die Küsten und Meeresbewohner von Plastik zu befreien. Das Hotel abzureißen halte ich für ausgemachten Schwachsinn. Es vernichtet Arbeitsplätze und Tourismus. Dann können wir auch den Eiffelturm oder Funktürme abreißen. Es stellt sich die Frage, ob jemand jemandem eins auswischen wollte, vielleicht ein neuer Großinvestor?