Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Orcas rammen Segelyacht aus Teneriffa – bis sie kentert


Von Teneriffa aus sollte es nach Süd-Spanien gehen. Doch unterwegs rammen Orcas eine Yacht, bis schließlich Wasser eindringt. Am Ende kentert das Boot.

Lesedauer: 2 Minuten

Es ist kurz nach Mitternacht. Plötzlich gerät das Boot ins Wanken. An Bord bricht Hektik aus. “Im ersten Moment dachte ich, dass wir etwas gerammt hätten”, sagt Werner Schaufelberger. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand weiß: Es handelt sich um einen Orca-Angriff.

Gemeinsam mit seiner Crew ist Schaufelberger von Teneriffa nach Benalmadena hinter der Straße von Gibraltar in Süd-Spanien unterwegs. “Aber schon nach kurzer Zeit war uns klar, dass es Orcas sind”, sagt der Ausbilder der Schweizer Segel- und Motorboots-Schule HOZ Hochseezentrum International dem “Blick”.

Umgehend habe man den Motor des Schiffes abgestellt. Doch die Orcas hätten weiter angegriffen, fährt Schaufelberger fort: “Der Große nahm immer wieder Anlauf und rammte das Schiff mit voller Wucht.” Zwei kleinere Schwertwale hätten ebenfalls mit Attacken gegen das Boot begonnen. Sie konzentrierten sich demnach auf das Ruder.

Nach zwei Stunden habe die Crew Löcher am Heck des Schiffes entdeckt. Man habe versucht, diese notdürftig zu stopfen. Dazu wurde die Küstenwache alarmiert. Mit einem mulmigen Gefühl habe man an Bord auf die Hilfe gewartet, “aber Angst hat man nach so vielen Jahren auf See nicht mehr wirklich”.

Orca-Angriff: “Ich habe zum ersten mal ein Schiff kentern sehen”

Schließlich sei die Unterstützung eingetroffen und habe die Crew an Bord genommen. Die Yacht im Schlepptau ging es in Richtung Hafen. Doch die Schäden waren zu groß. Gegen 5.50 Uhr wurde das Boot aufgegeben.

Bis zum Hafen hatte es das Rettungsboot mit der angebundenen Ausbildungsyacht noch geschafft, doch dort kenterte sie. “Ich habe zum ersten Mal ein Schiff sinken sehen”, sagt Schaufelberger: “Der Moment ist schon speziell.”

Der erfahrene Segler hege keinen Groll gegen die Tiere. “Wir wissen nicht, weshalb die Wale immer wieder Schiffe angreifen, aber eine Schuld gebe ich ihnen nicht.” Zwar sei es traurig um das Boot, “aber wir wurden gerettet und uns geht es gut. Das zeigt: Es hätte viel schlimmer kommen können.”

Der Vorfall vom 4. Mai gehört zu einer Reihe ähnlicher Orca-Attacken. Immer wieder wird von Angriffen dieser Art berichtet. Die Wissenschaft ist ob der Hintergründe unschlüssig. So könne es sich um Stress innerhalb der Orca-Gruppen handeln. Die Theorien konnten bisher nicht bestätigt werden.


Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.


Für Sie ausgewählt

Über den Text

Orcas rammen Segelyacht aus Teneriffa – bis sie kentert

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Aus aller Welt, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor
Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Orcas rammen Segelyacht aus Teneriffa – bis sie kentert

Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.