Gran Canaria: Diebe schlafen bei Einbruch ein – Festnahme


Einen entscheidenden Teil ihres Raubzuges haben zwei irische Staatsbürger im besten Wortsinn verschlafen: Nach einem Einbruch waren die zwei 26 Jahre alten Männer in einer Wohnung in Playa del Inglés auf Gran Canaria einfach eingeschlafen. Die Polizei konnte die Eindringlinge problemlos festnehmen.

Ads

Als zwei Anwohnerinnen abends nach Hause kamen, fanden sie ihre Wohnungstür aufgebrochen vor. Die beiden Frauen betraten ihre Wohnung in der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana und sahen, dass ein fremder Mann im Sessel und einer in ihrem Bett eingeschlafen war. Verunsichert riefen die beiden Frauen die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, weckten sie die Männer. Völlig überrascht gaben diese an, sich einfach nur verirrt zu haben. Währenddessen stellten die beiden Frauen jedoch fest, dass 280 Euro Bargeld und eine Sonnenbrille im Wert von weiteren 40 Euro fehlten.

Die Polizisten durchsuchten die Männer und fanden das Diebesgut. Daraufhin klickten die Handschellen. Die beiden Iren warten nun in Untersuchungshaft auf die nächsten behördlichen Schritte.

Mehr aktuelle Nachrichten von den Kanarischen Inseln finden Sie jetzt hier.

Ads
>> zur Startseite
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Durch das Klicken auf "Kommentar absenden" werden alle oben hinterlegten Angaben an unser System übermittelt. Nach Freigabe werden der angegebene Name sowie der Kommentar-Text unterhalb des Beitrags angezeigt. Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht öffentlich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.