191,4 Millionen Euro: Doppeltes Lotto-Glück auf Gran Canaria


Gleich zweimal knallten in den vergangenen Tagen auf Gran Canaria die Sekt-Korken: In der Hauptstadt Las Palmas und in Telde sahnten in verschiedenen Lotterien zwei Anwohner kräftig ab. Insgesamt wurden 191,4 Millionen Euro ausgeschüttet.

Ads

In Telde gewann ein Spieler in der Blinden-Lotterie Once 1,4 Millionen Euro. Das Glückslos schrammte mit nur einer Ziffer am 22 Millionen Euro schweren Jackpot vorbei. Verkauft wurde es durch Marcos Andrés Alonso Ramírez, der in Telde bereits seit Jahren an mehreren Punkten in der Stadt zu finden ist.

In der Hauptstadt wurde zudem der Jackpot der Euromillones geknackt. Satte 190 Millionen Euro gingen dank fünf Richtiger plus beider Zusatzzahlen an einen einzigen Spieler in Las Palmas. Bereits 82 mal gingen Gewinne aus der Lotterie nach Spanien.

Gran Canaria: Jackpot-Gewinner bleibt bescheiden

Bislang lag die Rekord-Auszahlung jedoch bei 137 Millionen Euro. Im Jahr 2014 ging diese Summe nach Madrid. 2009, ebenfalls in Madrid, wurden 126 Millionen Euro ausgezahlt, während 2011 immerhin 121 Millionen Euro nach Sevilla gingen.

Ads

190 Millionen Euro stellt dagegen spanienweit einen Rekord auf. Überhaupt war diese Summe seit bestehen der europäischen Lotterie erst zweimal ausgeschüttet worden: 2014 in Portugal und 2012 in Großbritannien.

Der auf Gran Canaria frischgebackene Multimillionär gab sich in einem ersten Interview nach der Nachricht übrigens bescheiden. Er wolle sich ein neues Häuschen kaufen und vielleicht ein Auto dazu.

Mehr aktuelle Nachrichten gibt’s hier. Jetzt lesen!

Ads
>> zur Startseite
Weiterlesen unter:
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren: