Kanaren: Heißester Mai seit mehr als 50 Jahren


Lesedauer: 1 Min.

Die Kanarischen Inseln taumeln von einem Extrem ins nächste: Das Wetter auf dem Archipel im Atlantischen Ozean hat im Mai einen radikalen Umschwung hingelegt. Nach einem historisch kalten Winter wurde nun der heißeste Mai seit mehr als 50 Jahren verzeichnet.

Wie das spanische Wetteramt Aemet berichtet, sei besonders die mehrtägige Hitzewelle Mitte Mai für die hohen Durchschnittstemperaturen verantwortlich gewesen. Am 13. Mai stiegen die Temperaturen auf den Monatshöchstwert. Auf Lanzarote wurden 42,3 Grad Celsius gemessen, auf Fuerteventura 36,8 und in Santa Cruz de Teneriffa immerhin noch 35,6 Grad.

Zusätzlich zur Hitze setzte auf den Kanarischen Inseln im Mai auch eine extreme Trockenheit ein. Die Meteorologen berichten von nur rund einem Siebtel der üblichen Niederschlagsmenge.

Noch im Januar und März waren Rekord-Tiefsttemperaturen gemessen worden. Zudem sprachen die Experten vom kältesten Winter seit rund 16 Jahren. Für die kommenden Wochen steht dagegen deutlich besseres Wetter an: Nachfolgend finden Sie die aktuelle Wettervorhersage für Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro.

Mehr zum Thema:

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren: Heißester Mai seit mehr als 50 Jahren

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Palma, Lanzarote

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.