Kanaren: Kältester Winter seit 16 Jahren


Lesedauer: 1 Min.

Auf den Kanarischen Inseln war es in diesem Winter-Quartal so kalt wie seit 1998 nicht mehr. Das teilte nun das spanische Wetteramt „Aemet“ mit. Demnach lagen die Durschschnittstemperaturen im Februar sogar 1,5 Grad Celsius unter dem erwarteten Wert.

Bereits der Januar galt als Rekordmonat in Sachen schlechten Wetters. Doch der Februar unterbot den kalten Jahresstart noch einmal deutlich. Während die Kanarischen Inseln in diesem Jahr einen Touristenrekord in der Wintersaison aufstellten, bot zumindest das Wetter den meisten Besuchern keinen Grund, im kommenden Jahr zur gleichen Zeit wieder zu kommen.

Kältester Tag seit 1973 auf den Kanarischen Inseln

Die kanarenweite Durchschnittstemperatur lag bei 13,5 Grad und damit 1,5 Grad unter Plan. Am Flughafen von El Hierro wurde mit 16,5 Grad sogar die kälteste Tageshöchsttemperatur im Februar seit 1973 gemessen.

Niederschlag ist in diesem Jahr allerdings nicht der Grund für die dauerhaft niedrig stehenden Thermometer. Der Februar galt als einer der regenärmsten seit Jahren.

Nachfolgend finden Sie die aktuelle Wettervorhersage für Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro.

Mehr zum Thema:

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren: Kältester Winter seit 16 Jahren

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Palma, Lanzarote

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.