Kanaren sind kein Corona-Hochrisikogebiet mehr


Spanien ist von der Liste der Hochrisikogebiete gestrichen worden. Damit gelten auch die Kanaren als normales Risikogebiet. Die Änderung bringt insbesondere für die Heimreise Lockerungen mit sich.

Lesedauer: 2 Min.

Das Robert-Koch-Institut streicht Spanien mit dem kommenden Update von der Liste der Hochrisikogebiete. Ab Sonntag gelten damit auch die Kanarischen Inseln nicht mehr als solches. Zwar verbleibt das gesamte Land im Status des Risikogebiets, dennoch bedeutet der neue Status Lockerungen.

Insbesondere für die Heimreise können sich Kanaren-Urlauber auf weniger restriktive Maßnahmen freuen. So muss im Status des normalen Risikogebiets nicht mehr grundsätzlich beim Betreten des Flugzeugs ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.

Weiterhin verpflichtend bleibt jedoch eine zehntägige Quarantäne. Beendet werden kann diese auch vorzeitig. Dafür wird ab dem fünften Tag ein negativer Corona-Test benötigt.

Corona: Kanaren unter Schwellwert für Reisewarnung

Der Grund für die neue Einstufung Spaniens ist die kumulative Inzidenz des Landes. Diese hatte sich zuletzt auf 111 verbessert. Der Wert gibt die Zahl der Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner in einem Zeitraum von sieben Tagen an. Ab einem Wert von weniger als 200 wird eine Region nicht mehr als Hochrisikogebiet eingestuft.

Die Kanarischen Inseln waren mit Spanien vor einigen Wochen in diesen Status gerutscht. Inzwischen haben die Inseln jedoch sogar eine Inzidenz von weniger als 50. Damit könnten die Kanaren theoretisch sogar von der Liste der normalen Risikogebiete gestrichen werden. Dies ist zunächst jedoch nicht vorgesehen. Grund dafür sind unter anderem die teilweise sehr unterschiedlichen Zahlen der einzelnen Inseln.

Neben Spanien werden auch Litauen und Afghanistan von der Liste der Hochinzidenzgebiete gestrichen. Damit verbleiben 28 Länder in diesem vom RKI vergebenen Status. Weitere 15 Länder gelten als Gebiete mit Virus-Varianten. Dort gibt es Verbreitungen von als gefährlich eingestuften Mutanten des Coronavirus.

Lesen Sie jetzt:

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren sind kein Corona-Hochrisikogebiet mehr

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Aus aller Welt, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Sport, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.