Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Teneriffas Polizei löst “illegalen Zoo” auf


Auf Teneriffa hat die Guardia Civil dutzende Tiere befreit. Ein Mann hatte invasive und genehmigungspflichtige Tiere auf zwei Grundstücken gehalten. Sie werden nun dem Tierschutz übergeben.

Von Juan Martín Lesedauer: 2 Minuten

Sie wollten Giftköder aufspüren und haben stattdessen eine illegale Tier-Farm entdeckt: Auf gleich zwei Grundstücken hatte ein Anwohner im Süden der Kanaren-Insel Teneriffa mehr als ein Dutzend geschützte Arten gehalten.

Reklame jetzt einfach hier ausblenden!

Wie die Beamten des Naturschutz-Dienstes Seprona berichten, sei der Mann nur durch Zufall aufgefallen. Eine Einheit hatte auf der Suche nach Giftködern und verbotenen Pflanzenschutzmitteln gesucht.

Während des Einsatzes entdeckten die Beamten bei Güímar ein Lagerhaus mit Käfigen. Als sie Tiergeräusche hörten, leiteten sie eine Untersuchung ein. Mit Erfolg, wie wenig später feststand.

Tiere auf Teneriffa befreit – Stiftung hilft bei Identifizierung

Bei einer Vor-Ort-Inspektion entdeckte die Tierschutz-Polizei verschiedene geschützte Tiere und Pflanzen. Eine verpflichtende Dokumentation fehlte hingegen. Daher wurde die Neotrópico-Stiftung hinzugezogen. Die Experten für exotische Tiere halfen bei der Identifizierung.

Die Polizisten fanden schließlich heraus, dass der Mann noch über ein weiteres Grundstück verfügte, auf dem ebenfalls Tiere gehalten wurden. Gemeinsam mit den Tierexperten wurden verschiedene Gattungen identifiziert.

Teneriffas Polizei befreit Aras und Landschildkröten

So hielt der Mann unter anderem Blauaras und Gelbbrustaras. Außerdem wurden fünf amerikanische Landschildkröten aufgespürt. Sie gelten als invasive Art und dürfen nur unter Auflagen und nach Genehmigung gehalten werden. Diese konnte der Mann nicht vorweisen.

Die Tiere wurden der Stiftung übergeben. Auf den Mann kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen verschiedener Tierschutz-Verstöße zu. Auf den Kanarischen Inseln gilt das spanische Tierschutz-Gesetz. Es gehört zu den strengsten innerhalb der EU. Demnach drohen bis zu 200.000 Euro Strafe bei besonders schweren Vergehen:


Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.


Mehr zum Thema:
Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Teneriffas Polizei löst “illegalen Zoo” auf

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Güimar, Teneriffa aktuell, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor

Teneriffas Polizei löst “illegalen Zoo” auf

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist Redakteur bei Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Teneriffas Polizei löst “illegalen Zoo” auf


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.