Gran Canaria: Kleinkind stürzt aus vierter Etage in den Tod


Lesedauer: 1 Min.

Durch einen tragischen Unfall ist am Wochenende ein zwei Jahre altes Kind auf Gran Canaria tödlich verunglückt. Der Unfall hatte sich in einer Ferienanlage in der Gemeinde Arguineguín ereignet, in der die schwedische Familie gewohnt hatte.

Wie die Ermittler berichten, habe die Tür des Apartments wegen der Wärme offen gestanden. Die Tochter sei daraufhin unbemerkt auf den Balkon gelangt. Beim Spielen auf dem Geländer habe sie ersten Ermittlungen zufolge wohl das Gleichgewicht verloren und sei vier Etagen in die Tiefe gestürzt.

Zwar habe eine Markise den Sturz noch stark abgefedert, das Kleinkind sei dennoch so schwer verletzt worden, dass es wenig später im Krankenhaus verstarb.

Die Familie war zum Geburtstag der Großmutter nach Gran Canaria gereist. Eltern und Großeltern stehen unter Schock. Die Ermittlungen dauern an.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Gran Canaria: Kleinkind stürzt aus vierter Etage in den Tod

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Gran Canaria, Kanaren

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.