„Schlangen wie bei Disney World“: Kanaren-Airports erwarten „Chaos“


Insbesondere die wieder gestiegenen Ankünfte britischer Touristen werden Spaniens Flughäfen in den Sommermonaten vor Probleme stellen. Das berichtet ein Branchenverband mit Blick auf die Airports unter anderem der Kanarischen Inseln. Erwartet werden "Schlangen wie bei Disney World".

Lesedauer: 2 Min.

Die Flughäfen in Spanien stehen in diesem Sommer vor großen Problemen. Das prognostiziert die Tourismus-Allianz „Exceltur“. Der Branchenverband rechnet mit „erheblichem Chaos“. Was die Experten genau erwarten.

Der Grund für diese Vorhersage liegt in einer Wechselwirkung aus mehr Arbeit und weniger Personal. Das Plus an Aufwand werde vornehmlich durch den Brexit ausgelöst, der sich nach der Pandemie erst jetzt richtig bemerkbar mache, sagen die Experten.

Außerdem sei Personalmangel ein weiterer Treiber der Probleme. Beides zusammengenommen werde Touristen an den Flughäfen in Spanien einige Geduld abfordern.

Video: „Schlangen wie bei Disney World“ – Sommer-Chaos an Flughäfen in Europa

Dass der Brexit überhaupt Probleme bereitet, liegt in zusätzlichen Formalitäten. Briten können seither nicht mehr vereinfacht ein- und ausreisen. Stattdessen sind Passkontrollen wie bei allen außer-europäischen Reisen nötig. Das einhergehende Verfahren ist deutlich zeitaufwendiger als bei EU-Bürgern.

Teneriffa, Gran Canaria, Mallorca & Madrid erwarten das größte Flughafen-Chaos

Das werde Airports mit größerem Aufkommen britischer Fluggäste vor entsprechende Probleme stellen, hieß es. Konkret genannt wurden die Flughäfen Teneriffa Süd, Gran Canaria und Madrid-Barajas.

Doch auch Airports wie der im Norden Teneriffas sowie die Flughäfen Malaga und  Mallorca könnten Probleme bekommen. Das sagte der Vize-Präsident von Exceltur, José Luis Zoreda, im Rahmen der Vorstellung seines Berichts über den Tourismus im zweiten Quartal.

Rein zahlenmäßig werde das Chaos demnach den Flughafen Madrid am härtesten treffen. Die kanarischen Airports haben hingegen wesentlich geringere Kapazitäten sowie weniger Kontrollstellen und Personal. Daher können die Wartezeiten dort möglicherweise trotz des geringeren Gesamtaufkommens von Urlaubern aus Großbritannien sogar wesentlich länger sein, heißt es.

Das Problem der langen Warteschlangen an den Flughäfen sei jedoch nicht allein dem Brexit geschuldet, sondern auch ein politisches. Gewerkschaften von Polizei und Airport-Personal fordern schon längere Zeit bessere Konditionen. Auf diese Weise könnten mehr Mitarbeitende gewonnen werden. Das würde viele Wartezeiten verringern.

Sehen Sie jetzt:

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

„Schlangen wie bei Disney World“: Kanaren-Airports erwarten „Chaos“

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Aus aller Welt, Gran Canaria, Kanaren, Teneriffa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

„Schlangen wie bei Disney World“: Kanaren-Airports erwarten „Chaos“

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.