Kolumbianischer Drogenboss auf Teneriffa festgenommen


Lesedauer: 1 Min.

Ein Schwergewicht aus dem kolumbianischen Drogenhandel ist im Süden Teneriffas festgenommen worden. Der 33 Jahre alte Südamerikaner gilt als Schlüsselfigur im us-amerikanischen Drogenmilieu.

Seit sechs Monaten in Costa Adeje

Während in Kolumbien und Panama Razzien durchgeführt wurden, nahmen Beamte den Kolumbianer zeitgleich in einer Wohnung in Costa Adeje fest. Dort hatte sich der Drogenboss nach Angaben der US-Behörden bereits seit rund sechs Monaten aufgehalten. Bei den beiden Razzien wurden 13 weiteren mutmaßlich in den Drogenhandel verstrickte Personen dingfest gemacht.

Dem Kolumbianer wird vorgeworfen, den Schmuggel großer Mengen Heroin per Flugzeug nach New York und Miami organisiert zu haben. Dafür soll der Mann unter anderen Flugpassagiere aus Bogota ausgenutzt haben.

Der Drogenboss sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Die Behörden arbeiten derzeit an einer Ausweisung nach New York.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kolumbianischer Drogenboss auf Teneriffa festgenommen

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Costa Adeje, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.