Zwei Menschen bei Badeunfällen am Wochenende ertrunken


Lesedauer: 1 Min.

Beim Baden sind am Samstag zwei Personen auf Teneriffa tödlich verunglückt. Die Unfälle ereigneten sich im Norden der Insel. Die zwei Verunglückten wurden von Rettungskräften geborgen, konnten jedoch nicht mehr ins Leben zurückgeholt werden.

Ein 76-Jähriger war bei Los Silos in die Strömung geraten und aufs offene Meer hinaus gezogen worden. Die Feuerwehr erreichte den Mann schließlich und brachte ihn an Land zurück. Dort begannen umgehend die Wiederbelebungsversuche. Doch die Hilfe kam zu spät. Der Mann wurde zwar noch ins Krankenhaus von Icod de los Vinos gebracht, dort stellten die Ärzte jedoch den Tod fest.

Nur etwa 40 Minuten später ertrank auch eine Frau in den Naturschwimmbädern von Bajamar. Sie wurde bewusstlos aufgefunden. Auch für sie kam jede Hilfe zu spät.

Zu beiden Todesfällen wurden Ermittlungen aufgenommen.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Zwei Menschen bei Badeunfällen am Wochenende ertrunken

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Los Silos, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.