Nach Unwetter: Nächste Wetterwarnung für die Kanaren

Die Kanarischen Inseln werden von einer weiteren Regenfront heimgesucht. Nur eine Woche nach den heftigen Unwettern über den Kanaren müssen sich nun besonders die westlichen Inseln auf neuen Starkregen vorbereiten. Die Warnung gilt zunächst für das Wochenende.

Ads

Wie der staatliche Wetterdienst Aemet ankündigte, werden am Samstag besonders die nördlichen Teile der Inseln Gran Canaria und Teneriffa sowie die Inseln La Gomera, El Hierro und La Palma von Starkregen heimgesucht. Für die betroffenen Gebiete wurde die Wetterwarnstufe „Gelb“ ausgegeben.

Erst in der Vorwoche waren heftige Unwetter über die Kanaren gezogen. Besoners auf Gran Canaria hatte es enorme Schäden gegeben. In der Gemeinde Telde entstand Sachschaden in Höhe von mehr als 24 Millionen Euro. Auf Teneriffa gab es sogar einen tödlichen Zwischenfall: Im Barranco del Infierno war eine Deutsche bei einem Erdrutsch tödlich verletzt worden. Der Unfall wird mit den heftigen Unwettern in Verbindung gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Wellen- Und Wetterwarnung für die Kanarischen Inseln am Wochenende

Bei den neuen Unwettern werden nun Niederschlagsmengen von bis zu 60 Litern Regenwasser pro Quadratmeter erwartet. Die Wetterwarnung hat zunächst bis Samstag, 18 Uhr, Gültigkeit. Zudem wurde seitens der Regierung der Kanarischen Inseln eine Wellenwarnung für den Westen von La Palma sowie die Küste von El Hierro ausgerufen. Diese gilt ab Samstag, 15 Uhr, bis Sonntagnacht.

Unwetter sind auf den Kanaren besonders im Herbst keine Seltenheit. Besucher werden dringend gebeten, in solchen Fällen die Warnhinweise zu beachten.

Warum Sie eine Wellenwarnung auf den Kanarischen Inseln sehr ernst nehmen sollten, zeigen Ihnen die Fotos hier. Den aktuellen Wetterbericht und unsere Fünf-Tage-Wettervorhersage finden Sie nachfolgend für Teneriffa, Gran CanariaFuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Nach Unwetter: Nächste Wetterwarnung für die Kanaren


Veröffentlicht in: Kanaren, Aktuelle Nachrichten, Teneriffa, Teneriffa Nord

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden