Relegation: Teneriffa erkämpft 1:0 im Hinspiel gegen Gran Canaria


CD Teneriffa hat im Relegations-Halbfinale einen Heimsieg gegen UD Las Palmas errungen. Die Blau-Weißen starteten stark, doch Gran Canaria zog den Druck an. Dennoch hat Teneriffa vor dem Rückspiel die Nase vorn.

Lesedauer: 2 Min.

Noch nie in der Geschichte hat Teneriffa gegen den kanarischen Erzrivalen von Gran Canaria in den Playoffs um den Aufstieg in die erste spanische Fußballliga gestanden. Bis Mittwoch. Und da starteten die Blau-Weißen stark. Doch Las Palmas wurde immer besser. Dennoch startet Teneriffa mit dem Rückenwind eines 1:0 (1:0) ins Rückspiel.

Der Trainer von CD Teneriffa, Luis Miguel Ramis, musste mit dem Saisonfinale unzufrieden sein. Nach einer in Summe starken Saison gelang Teneriffa im Mai nur noch wenig. Und so gingen viele Experten von einem leichten Spiel für UD Las Palmas aus. Immerhin erreichten die Kicker von Gran Canaria die Playoffs durch einen starken Endspurt und mit entsprechend breiter Brust.

Doch CD hatte ein Ass im Ärmel: Coach Ramis änderte die Startelf auf gleich mehreren Positionen: Jérémy Mellot startete auf der linken Defensiv-Seite anstelle von Carlos Pomares. Zudem rückte Carlos Ruiz für Nikola Sipcic in die Innenverteidigung. In der Offensive kam Áelx Bermejo für Elady Zorilla ins Spiel und stürmte an der Seite des gesetzten Enric Gallego.

Relegations-Update:
Girona steigt auf Teneriffa in die Primera Division auf

1:0: Teneriffa gewinnt Hinspiel im Playoff-Halbfinale gegen Gran Canaria

Die etwas mehr als 20.000 Zuschauer im ausverkauften Estadio Heliodoro Rodríguez López sahen kurze Zeit verwirrte Gäste. Teneriffa nutzte das für eine starke Anfangsoffensive, die José León Bernal nach 36 Minuten sogar mit dem Treffer zum 1:0 krönte.

Das Tor resultierte aus einem Freistoß im linken Halbfeld, der nach einem missglückten Klärungsversuch beim Innenverteidiger landete. Bernal fasste sich ein Herz und zog aus rund elf Metern ab. Sein Schuss wurde für Gran Canarias Torwart Alvaro Valles unhaltbar abgefälscht.

Las Palmas zeigte sich davon keineswegs beeindruckt und beendete Teneriffas Anfangsdynamik im Gegenteil mit Ballbesitz-Fußball (73 Prozent). Daraufhin wurde das Spiel zerfahrener und Ungenauigkeiten rückten an die Tagesordnung.

Teneriffa gelang es, auch dank eines starken Torhüters Juan Soriano, das Spielgeschehen zumindest so weit zu kontrollieren, dass Las Palmas kein Treffer gelang. Die Partie endete mit 567 zu 206 Pässen und einer höheren Passgenauigkeit (88 zu 72 Prozent) sowie 6:4 Schüssen aufs Tor mit am Ende klarem statistischem Übergewicht für die Gäste.

Relegation: UD Las Palmas – CD Teneriffa: Wann findet das Rückspiel statt und wer zeigt es?

Dennoch geht CD beflügelt vom Heimsieg ins Rückspiel. Der starke Jonathan Viera kündigte bereits an, dass Teneriffa es da keineswegs leicht haben werde: „Wir sind durch das Tor nervös geworden“, sagte der Kapitän nach dem Abpfiff selbstkritisch und ergänzte: „90 Minuten auf Gran Canaria sind ganz schön lang!“

Das entscheidende Spiel um den Einzug ins Playoff-Finale findet am Samstag um 20 Uhr kanarischer Zeit auf Gran Canaria statt. Gezeigt wird es unter anderem beim Streaming-Anbieter Dazn, der die Partie in englischer Sprache übertragen wird.

Relegations-Update:
Girona steigt auf Teneriffa in die Primera Division auf

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Relegation: Teneriffa erkämpft 1:0 im Hinspiel gegen Gran Canaria

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, CD Teneriffa, Sport, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Relegation: Teneriffa erkämpft 1:0 im Hinspiel gegen Gran Canaria

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.