Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

6-Stunden-Verfolgungsjagd: Kokain-U-Boot vor den Kanaren abgefangen


Der spanische Zoll hat vor den Kanarischen Inseln ein Drogen-Boot gestoppt. Das Kokain wurde zwar kurzerhand über Bord geworfen, konnte jedoch sichergestellt werden.

Von Johannes Bornewasser Lesedauer: 2 Minuten

Kokain im Wert von rund 35 Millionen Euro ist vor den Kanarischen Inseln auf dem Weg nach Europa abgefangen worden. Die Polizei lieferte sich mit den Drogenkurieren eine sechsstündige Verfolgungsjagd. Am Ende stellten sie die Drogen zwar sicher, die Kuriere verschwanden jedoch.

Das Zoll-Schiff “Fulmar” spürte vor den Kanaren ein verdächtiges Halb-U-Boot auf. Als die Drogenkuriere auf die Beamten aufmerksam wurden, gaben sie Gas. Während der Verfolgungsjagd warfen die Kuriere das Koks ballenweise über Bord.

Aufgrund schwieriger Wetterbedingungen dauerte die Verfolgung rund sechs Stunden an. Unterwegs gingen mindestens 900 Kilogramm Kokain über Bord. Die Behörden stellen die Ballen später sicher. Die Drogenkuriere entkamen jedoch – auf die Kanaren.

Drogen-U-Boot vor den Kanaren abgefangen

Der Zoll verfolgte das Boot bis nach La Palma. Dort fanden sie es verlassen vor. Von den Hinterleuten fehlt bisher jede Spur. Inzwischen erhielten die kanarischen Behörden von der Drogen-Einheit der US-amerikanischen DEA Hinweise zu einem möglichen Umschlagplatz.

Die Überwachung der verdächtigen Route wurde daraufhin intensiviert. Am Dienstagmorgen wurde dadurch etwa 280 Meilen westlich von Cádiz ein 20 Meter langes Halbtauchboot entdeckt, das ähnliche Merkmale wie bereits früher aufgespürte Drogen-Boote aufwies.

Nach Kanaren: Weiteres Drogen-U-Boot vor Spanien aufgespürt

Als die Besatzung des Halb-U-Boots den Zoll bemerkte, versuchten die Besatzungsmitglieder an die Oberfläche zu gelangen. Das Boot wurde bei dem Manöver geflutet und sank mit seiner mutmaßlichen Kokainladung. Die vier kolumbianischen Besatzungsmitglieder konnten gerettet und festgenommen werden.

Die Guardia Civil vermutet, dass das Spezial-Boot ebenfalls Kokain für Europa an Bord hatte. Die Ermittlungen dauern an. Das aktuelle Ziel der Behörden lautet dabei, den genauen Umfang der Drogenoperationen zu ermitteln und mögliche Verbindungen zu anderen kriminellen Aktivitäten und Drogen-Ringen aufzudecken.


Mehr zum Thema:
Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

6-Stunden-Verfolgungsjagd: Kokain-U-Boot vor den Kanaren abgefangen

wurde veröffentlicht in: Teneriffa aktuell

Beitrag teilen:
Über den Autor

6-Stunden-Verfolgungsjagd: Kokain-U-Boot vor den Kanaren abgefangen

wurde veröffentlicht von

Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

6-Stunden-Verfolgungsjagd: Kokain-U-Boot vor den Kanaren abgefangen


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.