Karnevalszug auf Teneriffa: Sicherheitskonzept in der Kritik

Alles sollte sicherer werden, doch das neue Konzept für den großen Karnevalsumzug von Teneriffa hat Kritiker auf den Plan gerufen: Gedränge, Verzögerungen und Ärger über den Ablauf waren stellenweise das Resultat der Veränderungen des Corso von Santa Cruz. Ausgelassen gefeiert wurde trotzdem.

Ads

Unfälle überschatteten den Karneval im Vorjahr

Der Karneval auf Teneriffa wurde im vergangenen Jahr auf eine harte Probe gestellt. Ein schwerer Unfall bei der Wahl zur Karnevalskönigin überschattete das Geschehen. Das Kleid einer Anwärterin hatte bei einer Pyro-Show Feuer gefangen. Die junge Frau wurde schwer verletzt. Auf dem spanischen Festland kam es ebenfalls zu einem tragischen Unfall: Ein kleiner Junge war von einem Wagen überrollt worden und wenig später seinen schweren Verletzungen erlegen.

Neues Sicherheitskonzept zum Karnevalszug auf Teneriffa

In diesem Jahr sollte alles sicherer werden. Gremien hatten den gesamten Ablauf hinterfragt und dabei potenzielle Gefahrenzonen eliminiert. Neue Auflagen und strenge Prüfungen der Prunkwagen seitens des spanischen TüV führten zu verschiedenen Änderungen. Die größte Auswirkung des neuen Sicherheitskonzeptes war die Kürzung der Strecke für den großen Karnevalszug von Teneriffa um zusammen rund einen Kilometer.

Doch genau diese Veränderung sorgte für Probleme: Der Karneval auf Teneriffa ist seit jeher ein Touristenmagnet. Nicht nur abertausende Einheimische sondern noch mehr internationale Besucher drängen jedes Jahr zum großen Umzug. Und die bisher gut verteilten Zuschauermassen konzentrierten sich durch die Weg-Kürzung in diesem Jahr auf die verbleibenden Streckenkilometer.

Verzögerungen im Zugablauf

Stellenweise führte dies zu so starkem Gedränge, dass sich die Menschen auf der Suche nach einem Ausweg in den Zug einreihten. Das wiederum verlangsamte den Umzug und das Abfließen der Massen. Für Teilnehmer und Besucher wurde der Karnevalszug somit zu einer regelrechten Geduldsprobe.

Andersherum blieb der Umzug in diesem Jahr ohne größere Zwischenfälle. Und gefeiert wurde vor, während und nach dem großen Corso in Santa Cruz allemal. Unterm Strich können die Verantwortlichen also auf einen erfolgreichen Karnevalszug auf Teneriffa zurückblicken. Dennoch lautete das Fazit vieler Teilnehmer und Zuschauer, dass das neue Sicherheitskonzept den Umzug eher erschwert als verbessert habe. Nun sind die Verantwortlichen gefragt, in Ruhe Bilanz zu ziehen.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Karnevalszug auf Teneriffa: Sicherheitskonzept in der Kritik


Veröffentlicht in: Teneriffa, Aktuelle Nachrichten, Karneval auf Teneriffa, Santa Cruz

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden