Polizei beendet Party mit 60 Personen auf Gran Canaria


Von Samstag bis in die frühen Morgenstunden am Sonntag haben 60 Personen auf Gran Canaria eine Party gefeiert. Nachbarn verständigten die Polizei. Die Veranstaltung wurde aufgelöst. Die handelnden Personen erwarten nun Strafen.

Lesedauer: 1 Min.

In Las Palmas de Gran Canaria ging es über Stunden heiß her. In einem Haus im Stadtteil Tenoya meldeten Nachbarn eine laute Party. Beamte der Policia Local gingen der Meldung nach. Sie entdeckten wenig später eine Veranstaltung mit 60 Personen.

Vereinbar mit den aktuellen Corona-Regeln war die Party nicht. Entsprechend verschafften sich die Polizisten Zugang zum Haus. Beteiligt waren auch Kollegen der Nationalpolizei.

Beim Beenden der Feier identifizierten die Beamten 57 Personen im Alter zwischen 20 und 35 Jahren sowie die Ausrichter. Sie nahmen die Personalien aller Beteiligten auf. Wegen Nichteinhaltung der aktuellen Auflagen droht nun eine Anzeige samt Bußgeldern.

Gran Canaria inzwischen in Warnstufe drei

Die Beamten berichteten nach dem Einsatz, dass die Zusammenarbeit mit den Nachbarn wichtig gewesen sei. Auf diese Weise habe man die Party lokalisieren und beenden können.

Auf Gran Canaria galt zum Zeitpunkt der Veranstaltung Warnstufe zwei. Damit dürften maximal sechs Personen zusammenkommen. Seit Montag ist die Insel in Stufe drei eingegliedert, womit sich diese Zahl nochmals verringert. Alle Informationen zu den aktuellen Warnstufen finden Sie über den nachfolgenden Link:

Lesen Sie jetzt:
Warnstufen für jede Kanaren-Insel: Alle Infos für Touristen und Einheimische
Warnstufen für jede Kanaren-Insel: Alle Infos für Touristen und Einheimische

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Polizei beendet Party mit 60 Personen auf Gran Canaria

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Gran Canaria

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.