Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Kanaren-Hotels: Unangekündigte Kontrollen zum Schutz der Zimmermädchen


Die Aufsichtsbehörde der Kanarischen Inseln prüft derzeit Hotels mit unangekündigten Kontrollen. Das steckt dahinter.

Von Johannes Bornewasser Lesedauer: 2 Minuten

Stimmen die Arbeitszeiten? Ist das Pensum machbar? Und sind alle Angestellten angemeldet? Auf den Kanarischen Inseln sollen Arbeitnehmende besser geschützt werden. Die Aufsichtsbehörde kontrolliert derzeit zahlreiche Hotels bei unangekündigten Besuchen.

Ziel der Ordnungshüter ist die Beobachtung der Hotel-Branche. Konkret soll die Arbeit der Zimmermädchen bewertet werden. Auf diese Weise solle sichergestellt werden, dass kein Lohndumping vorliege und der Arbeitsschutz eingehalten werde.

Mitten in der Vorbereitung auf die “Semana Santa”, die auf den Kanarischen Inseln traditionell als Hochreisezeit gilt, finden daher unangekündigte Besuche der Inspekteure in verschiedenen Beherbergungsbetrieben der Kanaren statt. Dabei soll nach “Unregelmäßigkeiten” gesucht werden, wie es seitens der Aufsichtsbehörde heißt.

Hotels auf den Kanaren werden kontrolliert

Die Inspekteure legen demnach besonderen Wert auf das Einhalten der Arbeitszeiten. Zudem solle kontrolliert werden, ob das Pensum zu schaffen ist. Aus diesem Grund seien die Kontrollen und Stichproben nicht angekündigt.

Dazu haben die Inspekteure verschiedene Hotels ausgewählt und um ein Gespräch mit der Geschäftsführung gebeten. Zudem seien Gewerkschaftsvertreter befragt worden. Auch die für den Roomservice zuständigen Mitarbeitenden würden zu Gesprächen gebeten.

Dabei werde Wert darauf gelegt, ein Gesamtbild der zu leistenden Arbeit zu erhalten. Dazu gehöre, die Anzahl der täglich zu reinigenden Zimmer mit den Vorgaben abzugleichen. Auch die An- und Abreisen würden bewertet, da diese für besonders viel Aufwand sorgen. Dazu seien auch Zimmer-Begehungen durchgeführt worden.

Tourismusministerin will Arbeitnehmende auf den Kanaren schützen

In anderen Regionen des Landes müssen inzwischen höhenverstellbare Betten verwendet werden. Dies diene dem Arbeitsschutz, damit beim Reinigen nicht zu lange in gebückter Haltung gearbeitet werden müsse. Auf den Kanarischen Inseln ist dies bisher keine offizielle Anforderung. Dennoch sei auch darauf geachtet worden, ob solche Betten bereits zum Einsatz kommen.

Die für Tourismus zuständige Ministerin, Jéssica de León, kündigte zum Antsantritt an, ein besonderes Augenmerk auf die Arbeitsbedingungen in der Hotellerie und Gastronomie zu legen. Auch eine Studie zu Arbeitszeit und Arbeitsbelastung steht auf dem Plan der Politikerin.

Hotel-Kontrollen auf den Kanarischen Inseln

Ende des vergangenen Jahres kündigte de León an, sich dem Thema der “ergonomischen und psychosozialen Bedingungen im Hotelgewerbe auf den Kanarischen Inseln” annehmen zu wollen. Die nun durchgeführten Kontrollen seien ein Teil dieser Arbeit.

In weiteren Schritten sollen auch die Arbeitsbedingungen von weiteren Angestellten in der Hotellerie kontrolliert werden. Bei den bisherigen Untersuchungen seien keine Unregelmäßigkeiten aufgefallen, hieß es seitens der Kontrolleure.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren-Hotels: Unangekündigte Kontrollen zum Schutz der Zimmermädchen

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro News, Fuerteventura News, Gran Canaria News, Kanaren News, La Gomera News, La Graciosa News, La Palma News, Lanzarote News, Teneriffa aktuell

Beitrag teilen:
Über den Autor

Kanaren-Hotels: Unangekündigte Kontrollen zum Schutz der Zimmermädchen

wurde veröffentlicht von

Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Kanaren-Hotels: Unangekündigte Kontrollen zum Schutz der Zimmermädchen

Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.