Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Kanaren-Schnellfähre kracht auf Fuerteventura in Hafen-Mauer


Eine Schnellfähre ist auf den Kanarischen Inseln gegen die Hafen-Befestigung geprallt. Das Schiff verbindet Fuerteventura und Gran Canaria. Der Ausfall stellt die Reederei vor Probleme.

Von Juan Martín Lesedauer: 2 Minuten

Die “Villa de Agaete” erreichte grade Fuerteventura auf der Spät-Verbindung von Gran Canaria. Dann wurde das Schiff von einer Böe erfasst. Sekundenbruchteile später krachte es laut.

Die moderne Schnellfähre verkehrt regelmäßig zwischen beiden Kanaren-Inseln. Und so sind auch das Anlege-Manöver auf Fuerteventura reine Formsache. Eigentlich. Denn Windgeschwindigkeiten von 40 Knoten, was rund 74 Kilometern pro Stunde entspricht, erschwerten dem Kapitän die Arbeit.

Beim zweiten Versucht, im Hafen anzulegen, passierte es dann: Der Fähr-Katamaran prallte mit der Backbordkufe gegen den Wellenbrecher. Der riss ein Leck in die moderne Fähre.

Kanaren-Fähre fällt nach Unfall tagelang aus

Der Kapitän setzte das Manöver fort. Schließlich konnte er am Hafen von Morro Jable anlegen, ohne dass ein Passagier verletzt wurde. Doch für eine Weiterfahrt war das Schiff zu schwer beschädigt.

Das Unternehmen äußerte sich inzwischen zu dem Vorfall und erklärte, dass man am Montag in der Astican-Werft auf Gran Canaria eintreffen werde. Dort soll das Schiff im Laufe der Woche repariert werden.

Derzeit rechnen die Verantwortlichen mit einem Ausfall von vier bis fünf Tagen. Das wirkt sich auch auf die Verbindungen zwischen beiden Kanaren-Inseln aus. Schon am Sonntag wurde die Naviera-Armas-Route zwischen Gran Canaria und Morro Jable gestrichen. Passagiere wurden auf die Schiffe eines anderen Unternehmens umgebucht.

Nach Unfall: Teneriffa-Fähre soll beliebte Strecke übernehmen

Die Reederei hofft, dass ab Montag die Schnellfähre Volcán de Teno, die normalerweise die Strecke zwischen Los Cristianos auf Teneriffa und San Sebastián de La Gomera abdeckt, übernehmen kann.

Für Armas kommt der Ausfall zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt: Die die 69 Meter lange “Villa de Agaete” kann bis zu 868 Personen befördern. Außerdem finden auf der Schnellfähre bis zu 220 Fahrzeuge Platz. Durch den Beginn der Ferienzeit steht für Armas eigentlich eine der arbeitsreichsten Wochen des Jahres an. Der Ausfall trifft das Unternehmen entsprechend hart.


Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren-Schnellfähre kracht auf Fuerteventura in Hafen-Mauer

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Fuerteventura News, Gran Canaria News, Kanaren News

Beitrag teilen:
Über den Autor

Kanaren-Schnellfähre kracht auf Fuerteventura in Hafen-Mauer

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Kanaren-Schnellfähre kracht auf Fuerteventura in Hafen-Mauer

Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.