Norwegian schließt Basis auf Teneriffa und Gran Canaria


Der Billigflieger Norwegian Air hat angekündigt, sechs Basen zu schließen. Darunter sind auch die Standorte Teneriffa und Gran Canaria. Der Schritt ist Teil eines Maßnahmenpakets zur Kostenreduzierung. Auch die Flotte steht auf dem Prüfstand.

Der drittgrößte europäische Billigflieger Norwegian wird vorerst keine Mitarbeiter mehr auf den Kanaren stationieren. Neben Teneriffa-Süd und Gran Canaria werden auch die Basen in Palma de Mallorca und Rom-Fiumicino sowie an zwei US-Airports gestrichen. Das teilte Firmenchef Bjørn Kjos mehreren Branchendiensten zufolge den Mitarbeitern in einem internen Brief mit.

Die Sparmaßnahmen machten den Meldungen zufolge auch eine Überprüfung der aktuellen Flotte nötig. Derzeit verfügt Norwegian unter anderem über 60 Boeing-Mittelstrecke-Jets des Typs 737, die hinterfragt werden sollen. Auch bisher geplante Bestellungen des Max-Typs dieser Modellreihe sollen demnach überprüft werden. Insgesamt besitzt die Airline rund 150 Flugzeuge.

Norwegian-Aktie im Sinkflug

Offiziell teilte die Fluglinie mit, dass der Abbau nötig sei, da man sich im „hochkompetitiven Wettbewerbsumfeld verbessern muss“. Analysten und Wettbewerbern zufolge befinde sich die Airline auf Kurs in eine schwierige Zeit. Passend zu dieser Einschätzung befindet sich die Aktie aktuell auf dem niedrigsten Stand seit April 2018. Genauere Informationen wird es in der Bilanz für das Geschäftsjahr 2018 geben. Diese haben die Norweger für den 14. Februar angekündigt.

Deutschland gilt unter Betrachtung der Sitzplatz-Kapazitäten aktuell nur als siebtwichtigster Markt der Fluglinie. Dort ist Düsseldorf der wichtigste Norwegian-Standort. Dieser soll nach den angekündigten Maßnahmen künftig jedoch seltener bedient werden.

Kanaren-Urlauber müssen aktuell keine Nachteile befürchten: Für gebuchte Flüge auf die und von den Kanarischen Inseln soll die Maßnahme zunächst keine Auswirkungen haben.

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Beitrag teilen:

Über den Text

Norwegian schließt Basis auf Teneriffa und Gran Canaria

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Gran Canaria, Kanaren, Teneriffa


Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.