Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Fünf Kreuzfahrt-Schiffe bringen fast 10.000 Tages-Urlauber nach Teneriffa


Die Kreuzfahrt-Saison spült Tausende Tages-Urlauber auf die Kanaren. Fast 10.000 Menschen strömten zuletzt gleichzeitig in Teneriffas Hauptstadt-Straßen. Drei Schiffe kamen erstmals. Das kosten die Überfahrten.

Von Johannes Bornewasser Lesedauer: 2 Minuten

Plötzlich wurde es voll in Teneriffas größtem Hafen: In Santa Cruz de Tenerife machten gleich fünf Kreuzfahrt-Schiffe fest. 9200 Menschen besuchten auf diesem Weg die größte Kanaren-Insel. Viele von ihnen als Tages-Touristen.

Mit der “Viking Sky”, der “Celebrity Ascent” und der “National Geographic Endurance” machen gleich drei Schiffe gleichzeitig erstmals vor Teneriffa fest. Zudem legten die “Sky Princess” und die “Norwegian Star” an.

Die “Celebrity Ascent” war dabei mit 306 Metern das längste Schiff. Teneriffa war dabei ihr erster Zwischenstopp nach dem Auslaufgen in Fort Lauderdale (USA). Zusammen mit 39 Metern Breite bringt es das Schiff auf 141.420 Bruttoregistertonnen. 3200 Passagiere finden auf dem seit 2023 unter maltesischer Flagge fahrenden Schiff auf 15 Decks und in 1646 Kabinen Platz. Die Preise pro Überfahrt beginnen bei umgerechnet 509 Euro. Damit ist es das Günstigste von allen.

Kreuzfahrt-Weltreisende machen auf Teneriffa Halt

Außerdem besuchte die “Viking Sky”, 228 Meter lang und 28 Meter breit, die Kanaren. Die Kreuzfahrer kamen aus Dakar im Senegal an und fahren weiter nach Agadir in Marokko. Der Ozeanriese bietet 930 Passagieren und mehr als 400 Besatzungsmitgliedern Platz. Es fährt seit 2017 für die Reederei Viking Ocean Cruises. Die 465 Kabinen, Restaurants, Pools und Unterhaltungsplattformen verteilen sich auf neun Decks.

Die “Viking Star” bietet Weltreisen in 121 oder 180 Tagen. Sie kosten zwischen 52.350 und 80.995 Euro. Bekannt wurde das Schiff im Jahr 2019, als es aufgrund eines Motorschadens bei rauer See evakuiert werden musste.

Kreuzfahrt-Schiffe bringen tages-Touristen nach Teneriffa

Auch die “National Geographic Endurance” legte erstmals auf Teneriffa an. Das Schiff hat eine Länge von 124 Metern bei einer Breite von 23 Metern. 126 Passagiere und 112 Besatzungsmitglieder kamen so auf die Kanaren. Das Schiff wurde ursprünglich für das Erkunden polarer Gewässer konzipiert. Es bietet 69 Kabinen und sechs Decks. Eine Kreuzfahrt kostet zwischen 4000 und 20.000 Euro.

Weniger weit gereist ist die “Sky Princess”. Sie legte am Hauptstadt-Hafen Puerto de La Luz auf Gran Canaria ab. Auf 329 Metern Länge und 38 Metern Breite finden 3660 Passagiere und 1346 Besatzungsmitglieder Platz.

Der Ozeanriese fährt unter der Flagge der Bermudas. Er wurde im Jahr 2019 gebaut und wird als nächstes vor Funchal auf Madeira festmachen. 1834 Kabinen verteilen sich auf 18 Decks. Kreuzfahrten kosten ab 600 Euro aufwärts.

Das sind die nächsten Kreuzfahrt-Schiffe auf Teneriffa

Die “Norwegian Star” ist das fünfte Kreuzfahrtschiff. Sie kam von den Kapverden an und fährt nach Lissabon auf dem portugiesischem Festlanbd weiter. Das 249 Meter lange und 32 Meter breite Schiff bietet rund 3000 Passagieren auf 14 Decks Platz. Für eine Kreuzfahrt zahlen sie 800 Euro aufwärts.

Als nächstes begrüßt Santa Cruz am 24. April die “Viking Neptun” (Viking River Cruises). Auch sie wird Teneriffa erstmals anlaufen. Am 26. folgt dann die “Statendam” (Holland-America Line) und vier Tage später die “Resilient Lady” (Virgin Voyages).


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Fünf Kreuzfahrt-Schiffe bringen fast 10.000 Tages-Urlauber nach Teneriffa

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Santa Cruz, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor

Fünf Kreuzfahrt-Schiffe bringen fast 10.000 Tages-Urlauber nach Teneriffa

wurde veröffentlicht von

Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Fünf Kreuzfahrt-Schiffe bringen fast 10.000 Tages-Urlauber nach Teneriffa


  1. Marlis Zoschke schrieb am

    Es ist unverantwortlich, dass solche Riesenschiffe im Hafen festmachen. Hier sollte eine Umweltgebühr erhoben werden und zwar pro Person und pro Tag. Diese Schiffe sind inzwischen alle gut ausgestattet mit Kläranlage usw., aber sie produzieren auch Tonnen von Abfällen. Da kann auch mal ein Sack mit Abfällen im Meer verschwinden, wenn der Abfallraum voll ist.Kontrollieren wird man das wohl nie. Fest steht nur, dass die Meere voller Müll sind.
    Auch wenn die Liegegebühren recht hoch sind, wiegt das den ganzen Aufwand nicht auf für die Schäden, die Tausende von Personen anrichten können. So große Schiffe sollten nur auf Reede liegen dürfen und die Passagiere mit einem Tenderboot an Land gebracht werden. Die Beschädigung von Hafenanlagen wären geringer. Manche Häfen haben eigene Tenderboote. Besser wäre es natürlich, wenn maximal 1000 Passagiere auf einem Schiff wären.

Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.