Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Lärm-Belästigung auf Teneriffa: Puerto de la Cruz vermisst die ganze Stadt


Touristische Zentren sind oft laut. Genau das steht einem erholsamen Leben entgegen. Puerto de la Cruz auf Teneriffa möchte das Thema Lärm aufarbeiten. Es werden im Februar dutzende Messungen durchgeführt.

Von Juan Martín Lesedauer: 2 Minuten

Die Kanaren gelten gemeinhin als Region mit extrovertierten Bewohnern und Gästen. Die Stadt Puerto de la Cruz im Norden Teneriffas möchte ihrem touristischen Auftrag mit Angeboten jeglicher Art gleichermaßen gerecht werden, wie dem Anspruch auf Ruhe für Anwohner. Dazu gibt es in den kommenden Wochen dutzende Messungen überall in der Stadt.

Bereits im vergangenen Jahr beauftragte die Abteilung für nachhaltige Stadtentwicklung und Planung der Stadtverwaltung von Puerto de la Cruz die Erstellung einer Akustik-Studie und eines Aktionsplans für lärmempfindliche Gebiete. Ziel der Maßnahme ist es, ein exaktes Bild der aktuellen Situation in der Gemeinde zu erhalten.

Stadtrat David Hernández sagt, dass “wir uns nicht nur mit den täglichen Problemen im Zusammenhang mit der Lärmbelästigung befassen, sondern auch ein mittelfristiges Management planen müssen.” Ziel sei es, dass “das Recht auf Ruhe nicht mit der Freizeitgestaltung und dem Leben in einer Touristenstadt kollidiert”.

Derzeit führen die mit der Erstellung der städtischen Lärmkarte beauftragten Akustiker Messungen an verschiedenen Stellen im Stadtzentrum durch. Die gewonnen Daten sollen dann in einen zu erstellenden Lärm-Aktionsplan für Puerto de la Cruz einfließen. Dies ist gleichzeitig der nächste Schritt im geplanten Prozess.

Teneriffa: Puerto de la Cruz will gegen Lärm vorgehen

Das Dokument, das aus dieser Studie hervorgeht, wird die akustische Zonierung in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Königlichen Dekrets 1367/2007 maßgeblich beeinflussen. Darin geregelt sind Ziele und Grenzwerte für Schallemissionen. Zudem gibt es konkrete Empfehlungen für Gemeinden wie Puerto.

Alle verknüpften Aktionen stehen im Zusammenhang mit dem Umweltprogramm “Proactivas 2023”. Darin wird bereits seit Januar unter anderem das Thema Lärmbelästigung aufgearbeitet. Seinerzeit wurde unter anderem festgelegt, an welchen Stellen gemessen werden soll. Diese Messungen werden nun im Februar durchgeführt.

Sehen Sie jetzt:
Das ist Puerto de la Cruz auf Teneriffa – alle Sehenswürdigkeiten, Infos und Bilder
Reiseführer Puerto de la Cruz – alle Sehenswürdigkeiten, Infos und Bilder


Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

Lärm-Belästigung auf Teneriffa: Puerto de la Cruz vermisst die ganze Stadt

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Puerto de la Cruz, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor

Lärm-Belästigung auf Teneriffa: Puerto de la Cruz vermisst die ganze Stadt

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Lärm-Belästigung auf Teneriffa: Puerto de la Cruz vermisst die ganze Stadt


  1. Sigrid Pietzka schrieb am

    Vielleicht sollte man auch mal in der Nacht auf den Lärm achten. Laut aufheulende Motorräder, die dann gleich mehrfach die Straße hoch- und runterfahren. Autos können das auch sehr gut. Und zu allem Überfluss muss dann noch das Altglas (ich bin für Recycling) aus den Gaststätten und Restaurants entsorgt werden.

Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.