Touristenschub bringt Entspannung auf dem Arbeitsmarkt


Lesedauer: 1 Min.

Zwischen Januar und Juli sind auf Teneriffa 14,1 Prozent mehr Arbeitsverträge geschlossen worden. Damit stellte die größte der Kanarischen Inseln erneut einen Rekord auf. Im ersten Halbjahr waren mehr als 2,7 Millionen Touristen nach Teneriffa gekommen, was ebenfalls einen erheblichen Anstieg bedeutete.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnten im ersten Halbjahr des Jahres 9710 Arbeitsverträge mehr unterschrieben werden. Dieses Plus von mehr als 14 Prozent wurde durch den erheblichen Touristen-Anstieg ermöglicht. Die Kanarischen Inseln profitieren seit Monaten von der unsicheren politischen Lage in vielen anderen Urlaubsdestinationen.

Mit knapp 78 Prozent wurden die meisten neuen Arbeitsverträge im Tourismussektor Teneriffas geschlossen. Dabei wurde der größte Zuwachs mit 17,4 Prozent im Hotelgewerbe verzeichnet, gefolgt von der Gastronomie mit 13,4 Prozent.

Dieser positive Trend ebbt nach ersten Schätzungen auch weiterhin nicht ab: Im Vergleich zum Vormonat konnte im Juli erneut ein Zuwachs von rund vier Prozent verzeichnet werden.

Mehr aktuelle News aus Teneriffa finden Sie hier.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Touristenschub bringt Entspannung auf dem Arbeitsmarkt

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.