Waldbrand auf Teneriffa weitet sich aus und bedroht den Teide-Nationalpark


Der Waldbrand auf Teneriffa hat sich über Nacht weiter ausgebreitet. Inzwischen droht das Feuer auf den Teide-Nationalpark überzugreifen. Das ist die aktuelle Lage.

Lesedauer: 2 Min.

Der Waldbrand auf Teneriffa hat inzwischen rund 1000 Hektar Fläche verschlungen. Die Verantwortlichen haben die Luft- und Bodentruppen verstärkt. Damit soll das Ziel erreicht werden, die Flammen noch am Wochenende unter Kontrolle zu bringen.

Zuletzt hatte der Wind, der zwischenzeitlich als weniger dramatisch vorhergesagt worden war, eine Nebenfront zur Haupt-Feuerfront angefacht. Dadurch haben sich die Flammen wieder zurück in Richtung des Ursprungsorts begeben und dort bisher unverbrannte Areale befallen.


Update:
>>> Hier gibt es Neuigkeiten zum Waldbrand auf Teneriffa <<<


Von dieser Stelle aus fressen sich die Flammen jetzt auch in Richtung es Teide-Nationalparks voran. Dort bereitet sich derzeit hauptsächlich La Fortaleza auf die Ankunft des Feuers vor.

Der Sicherheitsrat der Kanarischen Regierung, Julio Pérez, sagte, unter den Löschtrupps herrsche ein „indifferentes“ Gefühl. Zwar sei es positiv, dass die Flammen nicht auf bewohnte Gebiete überzugreifen drohen. Dafür könnte ein Eintritt in den Teide-Nationalpark katastrophale Folgen haben.


Teneriffa News nahezu werbefrei und mit vielen Vorteilen lesen! Jetzt Angebot sichern!


Waldbrand auf Teneriffa – Arbeiten in der Nacht waren erfolgreich

Über Nacht mussten die Lösch-Mannschaften aus Sicherheitsgründen auf Luftunterstützung verzichten. Die Arbeit sei dennoch gut vorangekommen, hieß es aus der Koordinierungsstelle. Durch mehrere Gegenfeuer sei es möglich gewesen, die Flammen weiter von bewohnten Gebieten fern zu halten. 

Das betroffene Gebiet hat nach offiziellen Angaben inzwischen einen Umfang von mehr als elf Kilometern. Es betrifft weiterhin Teile der Gemeinden Los Realejos, San Juan de la Rambla und La Guancha.

Nachdem das Feuer an der rechten Flanke bei La Guancha fast zum Erliegen gekommen war, hatte es der drehende Wind wieder angefacht, Seither frisst es sich die San-Juan-Schlucht hinauf. An dieser Stelle ist der Kampf gegen die Flammen besonders schwierig. Außerdem ist von dort aus ein Übergreifen auf das Orotava-Tal und den Tigaiga-Hang in Richtung Teide-Nationalpark möglich. Dies soll unbedingt verhindert werden.

150 Soldaten kämpfen gegen Waldbrand auf Teneriffa

Rund 150 Soldaten sind inzwischen zusätzlich zu den verschiedenen Boden- und Lufteinheiten im Einsatz. Sie sollen nun auf verschiedene Einsatzziele aufgeteilt  werden. Damit soll verhindert werden, dass der Waldbrand auf Teneriffa weitere Feuer-Fronten entwickelt.

Teneriffas Insel-Präsident Pedro Martín sagte, er sei „zufrieden“ mit der jüngsten Entwicklung. Es sei ein großer Erfolg, dass der Ort Icod de los Vinos nicht erreicht wurde. Zudem sei die vorbereitete Feuerschneise vor La Orotava ein Erfolg. Damit soll auch auf der anderen Seite ein Übergreifen auf große bewohnte Gebiete verhindert werden.

Insel-Präsident: „Feuer kann nur Richtung Teide“

„Im Moment kann das Feuer nur in Richtung Teide aufsteigen“, sagte Martín. Auch das sei unbedingt zu verhindern. Zuversicht bringe das Wetter. Denn „der Wind wird das Feuer aller Voraussicht nach in die verbrannten Gebiete zurück tragen“.

>>> Update: Hier gibt es Neuigkeiten zum Waldbrand auf Teneriffa <<<

Jetzt ansehen:
Neue Fotos und Videos vom Waldbrand auf Teneriffa
Neue Fotos und Videos vom Waldbrand auf Teneriffa

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Waldbrand auf Teneriffa weitet sich aus und bedroht den Teide-Nationalpark

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, La Guancha, Los Realejos, San Juan de Rambla, Teide, Teneriffa, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Waldbrand auf Teneriffa weitet sich aus und bedroht den Teide-Nationalpark

  1. Gernot Erlewein schrieb am

    Der Bericht über das Feuer auf Teneriffa ist sehr verwirrend.
    Was ist jetzt? ist es unter Kontrolle, bewegt es sich in die vorausgesagt Richtung, oder was ist?

    • Johannes Bornewasser schrieb am

      Lieber Gernot,
      es ist genau wie im Text beschrieben: Das Feuer ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht unter Kontrolle. Zudem hat es sich durch sich ändernde Windbedingungen anders fortbewegt als zuvor angenommen. Waldbrände sind keine mathematischen Gleichungen. Sie können sich binnen Sekunden ändern. Unter anderem das macht sie so tückisch.
      Was genau ist an dem Beitrag verwirrend für Sie? Wir helfen gern.
      Viele Grüße
      Ihr Teneriffa-News-Team

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.