Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

51.000 Arbeitslose durch Corona-Virus auf den Kanaren


Von Johannes Bornewasser Lesedauer: 2 Minuten

Die Kanarischen Inseln sind vom Corona-Virus hart getroffen worden. Neue Zahlen zeigen, dass allein im März mehr als 51.000 Arbeitsplätze durch den rapiden Wegfall weiter Teile des Arbeitsmarks entfallen sind. Im April, dem ersten Monat nachdem der Tourismus komplett eingestellt wurde, wird die Statistik aller Voraussicht nach nochmals in die Höhe schnellen.

Reklame jetzt einfach hier ausblenden!

Der kanarische Arbeitsmarkt ist unter der Corona-Krise zusammengebrochen. Experten hatten bereits kurz nach Ausbruch der Pandemie von rund 14.000 Arbeitslosen gesprochen. Aktuelle Zahlen zeigen, dass die Folgen noch weitaus drastischer sein könnten.

Eine Erhebung des Ministeriums für soziale Sicherheit hat die Zahl der Sozialversicherten seit dem 12. März analysiert. An diesem Tag hatte die Regierung eine Ausgangssperre verhängt und die Schließung aller Hotels und Apartmentanlagen auf dem Archipel beschlossen. Das Ergebnis: Innerhalb von zweieinhalb Wochen waren bereits 51.051 Personen weniger bei der Sozialversicherung gemeldet als im Monat zuvor. Dies bedeutet, dass eine entsprechende Anzahl an Jobs bereits im März entfallen ist.

>>> Zu unserer Corona-Liveberichterstattung von den Kanarischen Inseln <<<

Der April, der Monat mit den traditionell besten Besucherzahlen, ist zudem der erste Monat, in dem es gar keinen Tourismus auf den Kanarischen Inseln geben wird. Und dieser gilt auf dem Archipel traditionell als Wirtschafts-Motor. Experten erwarten neben einem Anstieg der betriebsbedingten Entlassungen auch einen entsprechenden Einbruch bei den Saisonarbeitern.

Konkret bedeuten bereits die aktuell erhobenen Zahlen einen Rückgang um 6,24 Prozent. Damit sind die Kanarischen Inseln hinter Andalusien (6,65 Prozent) die in Spanien am zweitstärksten betroffene Region.

Den Angaben des Ministeriums zufolge ziehe sich der Rückgang durch alle Tätigkeitsbereiche. Dennoch entfielen knapp 88 Prozent auf den Dienstleistungssektor. Insgesamt melden die Kanarischen Inseln zu Ende März 227.634 Arbeitslose – und damit den höchsten Stand seit Ende März 2017. Im April erwarten die Experten dann erneut höhere Werte.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Über den Text

51.000 Arbeitslose durch Corona-Virus auf den Kanaren

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro News, Fuerteventura News, Gran Canaria News, Kanaren News, La Gomera News, La Graciosa News, La Palma News, Lanzarote News, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor

51.000 Arbeitslose durch Corona-Virus auf den Kanaren

wurde veröffentlicht von

Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

51.000 Arbeitslose durch Corona-Virus auf den Kanaren


Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.