Erste Waldbrände der Saison auf La Palma

Die Schattenseite des Sommers ist eingeläutet: Auf La Palma gab es am Sonntag gleich die ersten beiden Waldbrände der Saison. Beide Brandherde lagen in der Gegend von El Paso.

Ads

Feuerwehr braucht Luftunterstützung

Den ersten Waldbrand brachte die Feuerwehr bereits nach wenigen Stunden unter Kontrolle. Rund 1500 Quadratmeter Pinienwald fielen den Flammen zum Opfer. Das zweite Feuer dagegen erwies sich als besonders tückisch. Die Schneise zog sich durch schwer zugängliche Barrancos. Nur durch Luftunterstützung für die Feuerwehrmänner am Boden konnte auch dieser Waldbrand nach einer langen Nacht für die Wehrleute unter Kontrolle gebracht werden.

Waldbrände auf La Palma: Gelände muss gekühlt werden

Die Arbeiten dauerten bis Montagmorgen an. Seither wird das Gelände gekühlt, um ein erneutes Ausbrechen der Flammen zu verhindern. Die Straßen in dem Gebiet waren lange Zeit gesperrt. Inzwischen fließt auch der Verkehr wieder.

Immer wieder brechen auf den Kanarischen Inseln besonders in der Sommerzeit schwere Waldbrände aus. Im Sommer 2012 hatten auf der Nachbarinsel La Gomera die schlimmsten Buschfeuer seit Jahrzehnten gewütet. Damals hatte es sich um Brandstiftung gehandelt.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Erste Waldbrände der Saison auf La Palma


Veröffentlicht in: Kanaren, Aktuelle Nachrichten

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden