Kanaren sind Spaniens zweitwichtigste Urlaubsregion


Lesedauer: 1 Min.

Die Beliebtheit der Kanarischen Inseln bleibt ungebrochen. Auch 2019 sind die Inseln im Atlantischen Ozean das zweitwichtigste Urlaubsgebiet in Spanien. Der Archipel muss sich lediglich Katalonien geschlagen geben. Der Zuspruch aus Deutschland ist dabei ungebrochen. Die Einzelheiten.

6,6 Millionen Urlauber haben die Kanarischen Inseln im ersten Halbjahr 2019 besucht. Das entspricht zwar einem Rückgang um 2,8 Prozent, dennoch bleiben die Kanarischen Inseln damit klar auf dem zweiten Platz im spanienweiten Ranking.

Insgesamt stieg die Zahl der ausländischen Touristen im gesamten spanischen Gebiet auf 38,2 Millionen an (+2,8 Prozent). Katalonien zog dabei mit knapp 8,9 Millionen Besuchern die meisten Besucher an. Hinter den Kanarischen Inseln mit 6,6 Millionen Touristen rangiert Andalusien mit 5,6 Millionen Urlaubern.

Die meisten Spanien-Besucher kamen nach Angaben des spanischen Instituto Nacional de Estadística (INE) mit 8,3 Millionen Touristen aus Großbritannien. Das entspricht einem Rückgang um 1,4 Prozent. Auf dem zweiten Rang liegt Deutschland. Mit 5,3 Millionen Touristen reisten 3,4 Prozent mehr Bundesbürger nach Spanien. Den dritten Platz belegt Frankreich mit 4,6 Millionen (-2,2 Prozent).

Alle Daten, Zahlen und Fakten zu Teneriffa finden Sie hier. Mehr aktuelle Nachrichten gibt es zudem jetzt hier.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren sind Spaniens zweitwichtigste Urlaubsregion

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.