CD Teneriffa startet mit 1:2 gegen Alcorcón ins neue Jahr


Lesedauer: 1 Min.

Zum Jahresstart hat CD Teneriffa eine Niederlage hinnehmen müssen. Trotz kämpferisch guter Leistung hieß es am Ende des Auftakts 1:2 gegen den Tabellen-vierten AD Alcorcón. Teneriffa bleibt damit zunächst im unteren Tabellen-Drittel der spanischen Segunda Division stehen.

Fast 60 Prozent Ballbesitz und 5:0 Abseitspositionen zeigen Teneriffas Willen bereits statistisch auf. Das Team von Trainer Jose Martí zeigte im ersten Heimspiel 2016 alle für den Klassenerhalt in Spaniens zweiter Fußball-Liga wichtigen Tugenden. Dennoch setzten sich am Ende die abgeklärten Gäste aus dem Dunstkreis der Hauptstadt durch und bestätigten damit ihre aktuelle Verfassung.

Besiegelt wurde Teneriffas Niederlage am 19. Spieltag mit einem Doppelschlag Sekunden vor der Pause. Fausto Tienza (41. Minute) und David Rodríguez (45./Foulelfmeter) sorgten für die Gästeführung. Teneriffas Goalgetter Anthony Lozano konnte vor 8742 Zuschauern im heimischen Estadio Heliodoro Rodríguez Lopéz in der 78. Minute nur noch den Anschlusstreffer beisteuern.

Durch die zweite Niederlage in Folge hat Teneriffa das zwischenzeitlich gute Punktepolster somit wieder nahezu aufgebraucht. Mit nur noch zwei Zählern Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz bleiben die Kanaren-Kicker zunächst auf Rang 16 stehen. Alcorcón dagegen nutzt Real Orvietos 1:1-Unentschieden bei Leganes, um sich auf einen Zähler an Platz drei anzunähern.

CD Teneriffa tritt am Sonntag (16 Uhr) bei Ponferradina an, das zuletzt kleine Schwächen zeigte. Mindestens ein Punkt ist dort für die Weiß-Blauen Pflicht.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

CD Teneriffa startet mit 1:2 gegen Alcorcón ins neue Jahr

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, CD Teneriffa, Sport, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.