Bankraub auf Teneriffa: Mutmaßlicher Täter gefasst

12.000 Euro hat ein Bankräuber auf Teneriffa erbeutet. Die Freude über den Coup dürfte dem 23-Jährigen jedoch schnell vergangen sein: Die Polizei der Kanareninsel nahm den mutmaßlichen Täter bereits wenige Minuten nach der Tat fest.

Ads

Mit einem Messer bewaffnet war der Mann in eine Bankfiliale von La Victoria de Acentejo auf Teneriffa gestürmt. Der 23 Jahre alte Beschuldigte soll den Polizeiangaben zufolge einen Bankgestellten mit einem großen Messer bedroht und so zur Herausgabe von Bargeld gezwungen haben. Passanten hatten das Geschehen jedoch von außen beobachtet und den Notruf alarmiert.

Banküberfall auf Teneriffa: Zeugen helfen der Polizei

Als die Beamten von Guardia Civil und der Lokalpolizei an der Bankfiliale eintrafen, konnten die Zeugen wichtige Hinweise zu Fluchtrichtung und Aussehen des Mannes geben. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und holten den mutmaßlichen Täter ein. Dieser widersetzte sich seiner Festnahme zwar, konnte dann jedoch von den Beamten überwältigt werden.

Bei dem Mann wurden neben 12.000 Euro auch ein großes Messer, eine Machete und eine Sturmhaube sichergestellt. Der mutmaßliche Bankräuber wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Ads
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Bankraub auf Teneriffa: Mutmaßlicher Täter gefasst


Veröffentlicht in: Teneriffa, Aktuelle Nachrichten, La Victoria de Acentejo

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden