Wegen Corona: Karneval auf Teneriffa findet nicht wie geplant statt


Lesedauer: 2 Min.

Das Corona-Virus erreicht eines der „Heiligtümer“ der kanarischen Gesellschaft: Der Karneval 2021 soll verschoben werden. Eine Feier im Februar schloss das zuständige Ratsmitglied nun kategorisch aus. Doch es gibt einen Alternativplan.

Nur zehn Tage war Alfonso Cabello im Amt, als er die vielleicht schwierigste Entscheidung seiner neuen Tätigkeit treffen musste: Der für Fiestas zuständige Ratsherr in Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz gab bekannt, dass der Karneval 2021 nicht wie geplant stattfinden wird. Ausfallen soll er allerdings auch nicht.


Wer den Karneval schon jetzt vermisst, sieht nachfolgend einige Eindrücke vom Karneval in Puerto de la Cruz, die unser Leser Lutz Peijan zusammengestellt hat:


Nachdem im laufenden Jahr der Karneval als Multiplikator der Corona-Krise galt, soll es in der kommenden Session besser laufen. Doch dafür braucht es ein Konzept. Mit dieser Herkulesaufgabe startet Cabello nun in seine Amtszeit.

Karneval auf Teneriffa: „2021 wird gefeiert“

„Santa Cruz wird den Karneval 2021 feiern und eine Gala und Wettbewerbe veranstalten“, sagt der neue Stadtrat entschlossen. Dafür wurden nun drei Terminvorschläge unterbreitet.

Option eins wäre eine Karnevalsfeier nach Ostern und damit im April. Alternativ wäre eine Terminierung auf den Mai denkbar. Und die dritte Option wäre der Juli. Der Juni fiel sogleich durchs Raster, um nicht mit der Prüfungsphase der Studierenden zu kollidieren.

Die Lieblingsoption des Protagonisten sei der Juli. Dafür wolle er im September, wenn es zur Abstimmung kommt, einstehen. Daran beteiligt sind dann neben Vertretern der Stadt auch die Karnevalsgruppierungen.

Corona-Maßnahmen: Verschiebung des Karneval auf Teneriffa alternativlos

Ein Start der Feierlichkeiten nach dem ursprünglichen Zeitplan würde bedeuten, dass die Karnevalsgruppierungen, Musikzüge und Tanzgruppen schon bald mit dem Training beginnen müssten. Um die Hygienemaßnahmen einhalten zu können, sei der Plan zur Verschiebung alternativlos, erklärte Cabello weiter. Daher sollen Proben auch ausdrücklich aufgeschoben werden.

„Im September werden wir den Kalender festlegen und endgültige Entscheidungen treffen. Wenn sich die Daten nähern, werden auch Details wie die zulässige Kapazität angegeben“, erklärte der Stadtrat. Diese Terminierung auf den Spätsommer solle auch für andere Fristen gelten. So sollen Entscheidungen, beispielsweise zum offiziellen Plakat, ebenfalls von Ende Juli auf den September geschoben werden.

„Wir wissen, dass jede Murga durchschnittlich einen Monat benötigt, um ein Thema vorzubereiten“, sagte Cabello und versprach: „Der Termin für den nächsten Karneval wird fünf oder sechs Monate vorher festgelegt.“

Wann genau gefeiert wird, werden Sie dann in unserem Beitrag zu den Terminen des Karneval auf Teneriffa erfahren. Alle weiteren Infos zum größten Fest der Kanaren-Inseln finden Sie zudem jetzt hier.

Fotos vom Karneval auf Teneriffa:


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Wegen Corona: Karneval auf Teneriffa findet nicht wie geplant statt

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Karneval auf Teneriffa, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.