Corona auf den Kanaren: Jeder zweite neue Fall auf Gran Canaria


Die Kanarischen Inseln melden 244 neue Corona-Fälle. Das stärkste Wachstum wird erneut nicht auf Teneriffa verzeichnet. Vier Personen kamen ums Leben.

Lesedauer: 2 Min.

Wieder meldet Gran Canaria mehr neue Corona-Fälle als Teneriffa. Zwar hat die größte Kanaren-Insel weiterhin die meisten aktiven Fälle, doch auf Gran Canaria ist das Wachstum derzeit stärker. Auch auf einer anderen Insel nehmen die Fälle zu. Das zeigen die aktuellen Zahlen des Gesundheitsministeriums der Kanarischen Inseln.

Zuletzt meldeten die Behörden außerdem den Tod von vier Personen an oder mit Covid-19. Die Verstorbenen waren zwischen 55 und 93 Jahre alt. Damit erhöht sich die Zahl auf 448 Todesopfer. Zwei der Todesfälle wurden auf Teneriffa gemeldet, was die Zahl dort auf 284 steigen lässt, die anderen beiden Fälle ereigneten sich auf Gran Canaria (143). Lanzarote meldete bisher neun, La Palma sechs, Fuerteventura vier und El Hierro zwei Todesfälle.

Gran Canaria treibt Corona-Zahlen der Kanarischen Inseln

Bei den neuen Corona-Fällen registrierte Gran Canaria mit 118 als einzige Insel einen dreistelligen Wert. Sie ist damit allein für knapp die Hälfte aller neu gemeldeten Fälle verantwortlich. Teneriffa meldete im vergangenen Mess-Zeitraum 67 neue Fälle, Lanzarote 51, die weiteren Fälle verteilten sich auf Fuerteventura und El Hierro.

Während Gran Canaria seit den Feiertagen einen steigenden Trend verzeichnet, flacht die Zunahme der neuen Corona-Fälle auf Teneriffa nach vielen Wochen nahezu ungebremsten Wachstums endlich wieder ab. Doch auch Lanzarote verzeichnet einen Aufwärtstrend. Im Schatten der hohen Zahlen der anderen beiden Inseln wurden dort 21 Prozent der neuen Fälle gemeldet. Immerhin La Palma und La Gomera verzeichneten keine neuen Fälle.

Kumulative Inzidenz der Kanaren steigt wieder

Die kumulative Inzidenz (CI) der Kanarischen Inseln stieg zuletzt weiter und liegt nun bei 78,39. Der Wert steigt damit den dritten Tag in Folge stark. Den höchsten Wert verzeichnet derzeit El Hierro, das aufgrund seiner geringen Einwohnerzahl schnell auf einen Wert von 209,7 kletterte. Dahinter folgt Lanzarote mit 172 vor Fuerteventura mit 106. Gran Canaria liegt mit 72,6 nun nahezu im kanarischen Durchschnitt, während Teneriffa mit 68,3 nun zehn Punkte unterhalb des kanarischen Gesamtwerts liegt. La Gomera meldet derweil einen Wert von 55,8, La Palma liegt bei 25,4.

Die meisten aktiven Fälle gibt es mit 5252 weiter auf Teneriffa, Gran Canaria folgt mit 1824, Lanzarote meldet 344, Fuerteventura 174, La Palma 34, La Gomera 25 und El Hierro 21. Bisher wurden auf den Inseln 711.242 PCR-Tests durchgeführt – 10.459 davon in den vergangenen 48 Stunden.

Lesen Sie jetzt:

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Corona auf den Kanaren: Jeder zweite neue Fall auf Gran Canaria

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.