Kanaren erwarten Vier-Meter-Wellen und Windstärke sieben


Lesedauer: 2 Min.

Hohe Wellen und starker Wind sorgen auf den Kanarischen Inseln für einen ungemütlichen Wochenstart. Nach zuletzt mehreren Wochen mit wechselnden Calima-Lagen, soll sich das Wetterphänomen ab Montag zunächst auflösen. Am Dienstag greift dann eine Wellenwarnung der Stufe Gelb.

Das spanische Wetteramt Aemet hat eine Küstenwarnung ausgegeben. Die Alarmstufe Gelb greift am Dienstagmorgen ab 9 Uhr. Wie die Meteorologen vorhersagen, soll Nordwestwind der Stärke sieben den Atlantik anfachen. Erwartet werden dann Wellen von bis zu vier Metern Höhe.

Eingeleitet wird das veränderte Wetter am Montag mit zunächst steigenden Temperaturen. Den Wetterexperten zufolge löst sich die zuletzt anhaltende Calima-Lage auf. Bei mäßiger Bewölkung werden dann Temperaturen von bis zu 28 Grad Celsius auf Gran Canaria erreicht. Teneriffa bringt es auf bis zu 24 Grad im Süden.

Windgeschwindigkeiten von bis zu 74 km/h auf den Kanaren erwartet

Am Dienstag lässt der stärker werdende Wind die Thermometer dann nur noch auf bis zu 24 Grad steigen. Die stärksten Böen werden auf La Gomera erwartet. Dort sagen die Meteorologen Windgeschwindigkeiten von in der Spitze bis zu 74 Kilometern pro Stunde voraus. Auf Fuerteventura werden immerhin rund 57 km/h erwartet und auf Lanzarote 50 km/h.

Ab 9 Uhr beginnt die Wellenwarnung der Stufe Gelb dann zunächst auf den westlichen Kanaren-Inseln La Palma, El Hierro und Teneriffa. Auf Gran Canaria gilt die Warnung zudem für den Süden, Westen und Osten. Ab den Mittagsstunden gilt die Warnung dann auch für die gesamte Insel Lanzarote.

Trotz der starken Winde sollen La Gomera und Fuerteventura von der Wellen-Warnung der Stufe Gelb verschont bleiben. Doch auch dort kann der Atlantik stellenweise aufgepeitscht werden.

Kanarische Inseln erwarten windige Woche

Die Warnung wird bis in die frühen Morgenstunden des Mittwoch aufrecht erhalten. Dann soll sich der Atlantik allmählich wieder beruhigen, wobei stärkere Windböen bis zum Ende der Woche möglich bleiben. Die Regierung der Kanarischen Inseln bittet alle Anwohner und Besucher, die Küstenbereiche sowie die höheren Lagen während der Zeit der Warnung zu meiden und die Beflaggung an den Stränden sowie Absperrungen sehr ernst zu nehmen.

Wie sich das Wetter genau entwickelt, sehen Sie in unserer aktuellen Wettervorhersage für die Kanarischen Inseln. Über die nachfolgenden Links gelangen Sie direkt zu den Wetterberichten für Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria, La Gomera, El HierroLa Palma und La Grachiosa.

Sehen Sie jetzt:
Fotos: Darum sollten Sie eine Wellenwarnung sehr ernst nehmen
Paar ignoriert Wellenwarnung und gerät in Lebensgefahr

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren erwarten Vier-Meter-Wellen und Windstärke sieben

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, Kanaren, La Gomera, La Graciosa, La Palma, Lanzarote, Teneriffa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Mehr Infos zum Autor gibt es hier.