Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Kanaren gehen die Deutschen aus, Gran Canaria die Urlauber


Die Kanarischen Inseln ziehen historisch viele Touristen an. Und das, obwohl aus Deutschland und vier anderen Ländern deutlich weniger Urlauber ankommen. Dennoch kann einzig Gran Canaria die Erwartungen nicht erfüllen.

Von Juan Martín Lesedauer: 2 Minuten

Die Kanaren legen einen Traum-Start ins neue Jahr hin. Mit 1,22 Millionen Touristen fanden so viele Besucher den Weg auf die Inseln, wie nie zuvor. Und trotzdem bleiben sie hinter den Erwartungen zurück. Das zeigt das Potenzial.

Denn Deutschland und vier andere Länder haben noch nicht wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Und auch auf den Kanarischen Inseln selbst gibt es noch einen Problemfall.

Bisher galt 2018 als das Jahr mit den meisten Januar-Touristen aller Zeiten. Damals waren es 1,21 Millionen ausländische Urlauber. 2023 kamen somit rund 100.000 Besucher mehr auf den Kanaren an.

Deutsche Urlauber fehlen zu Tausenden auf den Kanaren

Trotz des enorm starken Jahresstarts sind es gleich fünf Länder, in die die Kanarischen Inseln schon jetzt für die kommenden Monate Hoffnung setzen. Denn im Januar entsandten in Deutschland, Schweden, Finnland, Norwegen und der Schweiz gleich fünf Länder weniger Urlauber auf den Archipel. Sie alle gelten als wichtige Tourismus-Märkte.

Zwar kamen mehr als 250.000 deutsche Touristen an, damit jedoch fehlen den Kanaren fast zehn Prozent der eigentlichen Urlauber aus der Bundesrepublik. Aus Norwegen fehlten zudem 11,5 Prozent, aus Finnland 21 Prozent, aus der Schweiz war es genau ein Viertel und aus Schweden waren es sogar 26 Prozent.

Kanaren-Urlaub: Großbritannien bleibt die Nummer Eins

Dafür jedoch nahm die Zahl der britischen Touristen im Januar nochmals stark zu. Das Königreich entsendet ohnehin längst die meisten Urlauber auf die Kanarischen Inseln. Im Vergleich zum Vor-Pandemie-Niveau waren es diesmal 410.500 Touristen, statt seinerzeit 379.000.

Portugal wuchs sogar um satte 102 Prozent. Doch in absoluten Zahlen bleibt dieser Markt mit 10.000 Urlaubern verhältnismäßig unwichtig. Frankreich wuchs um 61 Prozent und entsandte damit 50.000 Urlauber. Ähnlich war es mit Italienern (+25 Prozent) und Niederländern (+10 Prozent) die ebenfalls mehrklich mehr Touristen auf den Archipel schickten.

Gran Canaria bleibt das Sorgenkind der Kanaren

Derweil lohnt ein erneuter Blick auf die Verteilung nach Inseln: Bereinigt um La Palma, das nach dem Vulkanausbruch nicht gewertet werden kann, vermeldet Gran Canaria als einzige normal operierende Insel trotz des Gesamt-Rekords weniger Urlauber als 2018. Tourismus-Experten machen dafür touristische und lokal-politische Fehler verantwortlich (mehr dazu am Text-Ende).

Während Teneriffa 488.000 Urlauber empfing, waren es auf Gran Canaria 359.000. Dazu reisten 206.000 Menschen nach Lanzarote und 161.000 nach Fuerteventura. Beide Inseln legten somit leicht zu.

Hohe Tourismus-Auslastung auf den Kanaren

Aus dem Tourismus-Sektor werden die positiven Zahlen bestätigt: Im Januar und Februar erwartet der kanarische Hotellerie-Verband eine Gesamt-Auslastung von mehr als 80 Prozent. Doch auch von dort wird das fehlende Wachstum auf Gran Canaria kritisch gesehen. Woran das laut Experten liegt, erfahren Sie jetzt hier:

Sehen Sie jetzt:
Experte nennt Fünf Gründe: Darum ist Gran Canaria bei Neu-Touristen so unbeliebt
Fünf Gründe: Darum ist Gran Canaria bei Neu-Touristen unbeliebt


Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier bei uns.


Für Sie ausgewählt

Kanaren-Kleinanzeigen

Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.

Nicht verpassen!

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Kanaren gehen die Deutschen aus, Gran Canaria die Urlauber

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, El Hierro News, Fuerteventura News, Gran Canaria News, Kanaren News, La Gomera News, La Graciosa News, La Palma News, Lanzarote News, Teneriffa aktuell

Beitrag teilen:
Über den Autor

Kanaren gehen die Deutschen aus, Gran Canaria die Urlauber

wurde veröffentlicht von

Teneriffa News Logo 512x512

Juan Martín ist redaktioneller Mitarbeiter von Teneriffa News. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Kanaren gehen die Deutschen aus, Gran Canaria die Urlauber

Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.