Corona-Zahlen auf Lanzarote steigen explosionsartig


Lanzarote meldet einen sprunghaften Anstieg der Corona-Fälle. Die Insel weist inzwischen die höchste kumulative Inzidenz aller Kanarischen Inseln auf. Es ist wahrscheinlich, dass Alarmstufe drei ausgerufen wird.

Lesedauer: 2 Min.

Die Kurve zeigt seit Jahresbeginn steil bergauf: Die kumulative Inzidenz (CI) auf Lanzarote scheint ungebremst in die Höhe zu schnellen. Inzwischen weist die östliche Kanaren-Insel einen Wert von 279,7 auf – Tendenz steigend.

Die Absoluten Zahlen wirken im Vergleich zu Teneriffa noch harmlos. Mit 518 gemeldeten Corona-Fällen scheint Lanzarote im Vergleich zur größten Kanaren-Insel (5012) und zu Gran Canaria (1920) verhältnismäßig gut bedient. Doch die Tendenz bereitet der regionalen Politik große Sorgen.

Noch zu Jahresbeginn lag die CI, also die Zahl der positiven Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner in einem Zeitraum von sieben Tagen, bei 47,9. Damit blieb Lanzarote sogar unterhalb des Schwellwerts von 50, der normalerweise für eine Reisewarnung herangezogen wird. Dann jedoch schnellten die Fallzahlen in die Höhe. Und so erreichte die Insel inzwischen den kanarischen Höchstwert:

Lanzarote kumulative Inzidenz 13.01.2021

Ein Abflachen des Trends ist derzeit nicht zu erwarten – zumal die Sprünge zuletzt immer größer wurden. Haupt-Treiber ist dabei die Hauptstadt Arrecife. Dort wurden 482 der 518 derzeit bekannten Fälle registriert.

Lanzarote beantragt Corona-Warnstufe 3

Die Insel-Verwaltung kündigte in Absprache mit den Stadträten an, die regionale Regierung einschalten zu wollen. Es soll geklärt werden, ob für Lanzarote die höchste Corona-Alarmstufe ausgerufen wird. In dieser dritten Phase der verschiedenen Warnstufen befindet sich auch Teneriffa.

Wesentliche Änderungen zu den anderen Phasen bestehen darin, dass weniger Personen zusammenkommen dürfen und die nächtliche Ausgangssperre bereits um 22 Uhr beginnt. Auf Inseln in Phase eins beginnt diese um Mitternacht, auf Inseln in Phase zwei ab 23 Uhr. In allen drei Fällen endet die Ausgangssperre morgens um 6 Uhr.

Corona-Lage auf Lanzarote: Entscheidung am Donnerstag

Eine Entscheidung über das Gesuch soll am Donnerstag getroffen werden. Die aktuelle Situation „ist besorgniserregender als im Sommer“, sagte Inselpräsidentin María Dolores Corujo und fügte an: „Leider haben wir noch nicht den Höhepunkt erreicht.“ Dieser wird laut der Administration gegen Ende des Monats erwartet. Bis dahin sollen die Beschränkungen Wirkung zeigen.

Ausgelöst wurde die aktuelle Situation wahrscheinlich durch Treffen an den zurückliegenden Feiertagen. Die Folge: Derzeit werden 17 Personen in den Krankenhäusern der Insel behandelt – 14 von ihnen stationär und drei intensivmedizinisch.

Lesen Sie jetzt:

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Corona-Zahlen auf Lanzarote steigen explosionsartig

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Lanzarote

Beitrag teilen:
Über den Autor
Johannes Bornewasser

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.