Arbeitslosigkeit auf Teneriffa weiter rückläufig


Lesedauer: 1 Min.

Teneriffas positiver Trend bei der Arbeitslosigkeit hält an: Die aktuellen Arbeitslosenzahlen zeigen, dass der Kurs der Inselregierung Früchte trägt. Der Arbeitsmarkt profitiert besonders vom Tourismus-Aufschwung der vergangenen Monate.

Angaben des regionalen Arbeitsamts zufolge ist die Arbeitslosigkeit auf Teneriffa im Zeitraum bis März erneut rückläufig. Demnach seien im Vergleich zum Vorjahresmonat erneut 4,9 Prozent weniger Erwerbslose gemeldet gewesen. Im Vergleich zum März 2016 fanden demnach 12.109 Menschen mehr eine feste Arbeitsstelle.

Teneriffa: Tourismus lässt Arbeitslosenzahlen sinken

Die weiter sinkenden Arbeitslosenzahlen werden besonders auf den positiven Trend im Tourismus-Sektor zurückgeführt. Gezielte Werbemaßnahmen und die weiter unsichere politische Lage in anderen europäischen Urlaubsregionen lassen die Kanaren weiterhin stark profitieren.

Dies wird nicht nur durch die stetig steigenden Jahreszahlen bestätigt, sondern auch durch einen Blick auf Adeje. In Teneriffas Urlaubshochburg Nummer eins wurde nun mit einer Arbeitslosenquote von 8,5 Prozent die niedrigste Rate aller Kanarischen Inseln gemeldet.

Der mittlere Schnitt liegt über alle Kanaren-Inseln hinweg bei rund 24,5 Prozent Arbeitslosigkeit. Doch auch diese Zahl soll durch den anhaltend positiven Tourismus-Trend weiter sinken. Bis Ende Februar 2017 waren bereits 2,3 Millionen Gäste auf den Kanarischen Inseln zu Gast. Dies entsprach einem Zuwachs von 6,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Mehr aktuelle Nachrichten finden Sie jetzt hier.


Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!


Über den Text

Arbeitslosigkeit auf Teneriffa weiter rückläufig

wurde veröffentlicht in: Adeje, Aktuelles, Teneriffa

Beitrag teilen:
Über den Autor

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Leserkommentare

Als Abonnent können Sie unsere Beiträge kommentieren. Hier finden Sie unsere Abos. Wenn Sie bereits Abonnent sind, können Sie sich hier einloggen.