Explosion auf Teneriffa: Frau nach Feuer in Uniklinik festgenommen


Die Explosion einer Sauerstoff-Flasche hat auf Teneriffa am späten Montagabend einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Der Zwischenfall hatte sich in der Kinderklinik des Universitätskrankenhauses von Santa Cruz, Nuestra Señora de la Candelaria, ereignet. Die Polizei geht derzeit von Brandstiftung aus.

Nach ersten Angaben der Polizei wurde eine 51-Jährige wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung festgenommen. Die Frau soll aus Frust über die langen Wartezeiten eine Sauerstoff-Flasche geöffnet und mit einem Feuerzeug angezündet haben. In der Folge musste das gesamte Krankenhaus evakuiert werden. Der Behälter explodierte schließlich.

Großaufgebot der Feuerwehr evakuiert Uni-Klinik auf Teneriffa

Die Feuerwehren von Santa Cruz und La Laguna wurden ebenso wie die Freiwilligen Feuerwehren aus Güímar und La Laguna zur Uni-Klinik beordert. Dort angekommen, sahen die 42 Wehrleute bereits dichten, weißen Rauch aufsteigen. Während ein Teil der Retter bei der Evakuierung half, rückten die anderen Brandbekämpfer zur Ausbruchstelle vor und löschten das Feuer in der Pädiatrie.

Bereits wenig später konnte die Polizei die mutmaßliche Brandstifterin festnehmen, Derweil erklärte die Klinik-Leitung, dass keine Todesfälle oder schwereren Verletzungen zu beklagen seien. Gegen 23 Uhr war das Feuer endgültig gelöscht.

Während ein Großteil der Patienten und Mitarbeiter wieder in die Klinik zurückkehren konnte, mussten 34 Patienten in andere Krankenhäuser verlegt werden.

An Einsatz und Evakuierung waren neben der Feuerwehr auch die Nationalpolizei, die Guardia Civil, die Lokalpolizei, der Katastrophenschutz sowie die Mitarbeiter der Klinik beteiligt.

Die mutmaßliche Brandstiftern wurde aufgrund widersprüchlicher Aussagen bis Mittwoch verhört und wurde erst dann den Justizbehörden übergeben. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

>>> Mehr aktuelle News aus Teneriffa gibt’s hier <<<

Beitrag teilen:


Explosion auf Teneriffa: Frau nach Feuer in Uniklinik festgenommen

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Güimar, La Laguna, Santa Cruz, Teneriffa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd