Login für Mitglieder   |   jetzt Mitglied werden

Immobilien-Wahnsinn auf den Kanaren: Sechs Quadratmeter für 430 Euro


Auf den Kanarischen Inseln treibt der Miet-Markt immer wildere Blüten. Ein neues Immobilien-"Angebot" schockiert Anwohner des Archipels.

Lesedauer: 2 Minuten

Nichtmal sechs Quadratmeter für eine Monats-Miete von 430 Euro sind auf Teneriffa über eine Immobilien-Plattform angeboten worden. Der Miet-Wucher auf den Kanaren wird an Beispielen wie diesem besonders deutlich.

Viele Anwohner der Kanarischen Inseln müssen den überwiegenden Teil ihres Monatsgehalts für die Miete aufbringen. Junge Leute können meist gar nicht mehr ohne finanzielle Unterstützung ausziehen. Die Eigenständigkeit verlegt sich so ins immer höhere Erwachsenen-Alter.

Wie verrückt sich der Miet-Markt auf den Kanarischen Inseln entwickelt, zeigt das jüngste Beispiel der Wucher-Auswüchse. Eine neue Anzeige deckt den Wahnsinn rund um mehr oder weniger bezahlbaren Wohnraum auf den Kanaren auf.

5,8 Quadratmeter für 430 Euro: Miet-Wucher auf den Kanaren

Idealista ist eine der wichtigsten Immobilien-Plattformen auf den Kanarischen Inseln. In dieser Woche erschien dort die Anzeige eines zum Mikro-Apartment umgebauten Lagerraums. Das Haus, in dem sich der Raum befindet, steht in Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz.

Die angebotene “Wohnung” bietet auf 5,8 Quadratmetern ein Bett, eine Mikrowelle, einen Kühlschrank sowie einen an der Wand montierten Fernseher und eine Mini-Küchenzeile.

TFN werbefrei

Der drastische Rückgang von Miet-Objekten bei gleichzeitig weiter steigender Nachfrage sorgt dafür, dass solche Inserate tatsächlich von verzweifelten Menschen in Erwägung gezogen werden.

Wohnraum-Wucher auf den Kanarischen Inseln

Raúl Alonso von der Verbraucherzentrale der Provinz Santa Cruz de Tenerife sagt dazu: “Immobilienplattformen wimmeln von Angeboten wie diesem, die noch vor kurzem undenkbar schienen.” Und auch wenn der Experte hinter solchen Inseraten unlautere Praktiken wittert, kritisiert er das Fehlen klarer Gesetze. Dadurch sei es möglich, dass solche Inserate keine Einzelfälle blieben.

“Wie kann man einen sechs Quadratmeter großen Lagerraum als Zuhause anbieten? Erfüllt er überhaupt die rechtlichen Voraussetzungen für die Nutzung als Mietwohnung?” Der Experte hat an Leonico Rodriguez einige Fragen. Er glaubt sogar, “dass dieses Angebot zahlreiche Interessenten angesprochen hat”.

Kanaren: Verbraucherzentrale sieht Politik in der Pflicht

Als mögliche Lösung benennt der Experte einige Ideen: Vor allem sei eine bessere Regulierung samt Kontroll-Mechanismen sinnvoll. Außerdem sieht Alonso “einen echten öffentlichen Mietwohnungsmarkt mit Bedingungen, die an die wirtschaftliche Realität jeder Familie angepasst sind”, als sinnvollen Weg.

Ein herausragendes Beispiel dafür sei Österreichs Hauptstadt: “Wien verfügt über einen großen Bestand an Sozialwohnungen, die auch Bürgern mit geringeren Mitteln zur Verfügung stehen”, sagt Alonso. Einher gingen “Maßnahmen zur Förderung der sozialen Integration”.

Für den Experten steht fest: “Von einem solchen Weg würden auch die Kanaren profitieren”. In der Zwischenzeit sind Angebote wie dieses jedoch weiterhin Teil der Normalität für viele Anwohner.

Auch Sie suchen eine Wohnung? Oder Sie bieten Wohnraum an? Mit unseren kostenlosen Kanaren-Kleinanzeigen können bringen wir jetzt Suchende und Bietende zusammen. Schauen Sie jetzt hier vorbei.



Kanaren-Kleinanzeigen
Jetzt alle Anzeigen ansehen & kostenlos inserieren.
Nicht verpassen:
Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie stets up to date!
Für Sie ausgewählt
Über den Text

Immobilien-Wahnsinn auf den Kanaren: Sechs Quadratmeter für 430 Euro

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Kanaren News, Santa Cruz, Teneriffa aktuell, Teneriffa Nord

Beitrag teilen:
Über den Autor von

Immobilien-Wahnsinn auf den Kanaren: Sechs Quadratmeter für 430 Euro


Johannes Bornewasser sw klein

Johannes Bornewasser ist Herausgeber von Teneriffa News. Er hat zudem die redaktionelle Verantwortung inne. Zu seinem Autorenprofil geht es hier.

Ihre Meinung

Kommentare zu:

Immobilien-Wahnsinn auf den Kanaren: Sechs Quadratmeter für 430 Euro

Die Kommentar-Funktion steht exklusiv unseren Abonnentinnen und Abonnenten zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Angebote. Wenn Sie bereits einen Account haben, können Sie sich hier einloggen.