Teneriffas Nord-Autobahn TF-5 wird ausgebaut


Noch in diesem Jahr sollen die Arbeiten für einen Ausbau der Nord-Autobahn TF-5 auf Teneriffa beginnen. Das hat der Vizepräsident der Kanarischen Inseln und Minister für öffentliche Arbeiten und Transport, Pablo Rodríguez, angekündigt.

Unter dem Motto „versprochen ist versprochen“ sagte Rodríguez, dass die Arbeiten in jedem Fall noch im Jahr 2017 angegangen würden. Demnach wird die Autobahn zunächst zwischen Tacoronte und Chumberas ausgebaut.

Doch trotz des erneuten Versprechens gibt es keinen konkreten Zeitplan, da für den Baubeginn zunächst eine Vereinbarung zwischen der Regierung der Kanarischen Inseln und dem Cabildo von Teneriffa getroffen werden müsse. Dafür liege zwar bereits der erste Entwurf einer Vereinbarung vor, unterzeichnet sei dieser jedoch noch nicht.

Dennoch geht Rodríguez fest davon aus, dass der Zeitplan gehalten werden könne, da es sich um reine Formalitäten handle, hieß es bei der Vorstellung der neuen Pläne.

Lange Staus auf Teneriffas Nord-Autobahn inzwischen normal

Nötig ist der Umbau, da die Nord-Autobahn Teneriffas für das aktuelle Verkehrsaufkommen nicht mehr ausgelegt ist. Immer wieder bilden sich lange Staus rund um La Laguna. Pendler müssen mindestens 30 Minuten Fahrtweg extra einplanen. Aus diesem Grund sei auch ein Umdenken bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel dringend nötig, sagte Rodríguez.

Besonders Anwohner und Wirtschaftsverbände hatten bisher auf eine zügige Fertigstellung des Inselrings im Osten Teneriffas gehofft. Dieser würde die Nord-Autobahn an ihrem Nadelöhr massiv entlasten. Derzeit führt die einzig Schnellstraße zwischen Norden und Süden Teneriffas ausschließlich über das entsprechend häufig verstopfte Autobahnkreuz bei La Laguna.

Umbau im Norden bedeutet wohl unklare Zukunft für den Inselring

Der Inselring ist ein seit Jahrzehnten geplantes Projekt, das durch mehrere Tunnel und einen Autobahnausbau die Insel per Schnellstraße komplett umrunden soll. Doch für die Fertigstellung fehlen ein letzter großer Tunnel und einige Kilometer Schnellstraße.

Die Finanzierung des gigantischen Projekts ist aktuell jedoch nicht sichergestellt, weshalb die fehlenden Arbeiten zumindest nicht zeitnah angegangen werden können. Die Zustimmung für den Ausbau der Nord-Autobahn darf daher auch als Zeichen gewertet werden, dass zunächst nicht mit einer Finalisierung des Inselrings zu rechnen ist.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Teneriffa finden Sie jetzt hier.

Beitrag teilen:


Teneriffas Nord-Autobahn TF-5 wird ausgebaut

wurde veröffentlicht in: Aktuelles, Los Realejos, Teneriffa, Teneriffa Nord