Wieder Frischwasser-Warnung für Puerto de la Cruz


Erneut haben die Wasserwerke im Norden Teneriffas eine Trinkwasser-Warnung herausgegeben. Leitungswasser soll weder getrunken noch für die Zubereitung von Lebensmitteln verwendet werden. Die Warnung gilt für große Bereiche des Stadtgebiets von Puerto de la Cruz. Dort gibt es immer wieder Frischwasser-Warnungen wegen eines zu hohen Fluoridgehalts im Leitungswasser.

Ads

Dieser ist auf das vulkanische Gestein der Kanarischen Inseln zurückzuführen. Die Verantwortlichen der Stadt Puerto prüfen derzeit aufgrund regelmäßiger Überschreitungen des erlaubten Flurgrenzwertes auch juristische Schritte gegen den Wasserversorger. Anwohner sollen bis auf Weiteres Mineralwasser aus Flaschen verwenden.

>> zur Startseite
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Durch das Klicken auf "Kommentar absenden" werden alle oben hinterlegten Angaben an unser System übermittelt. Nach Freigabe werden der angegebene Name sowie der Kommentar-Text unterhalb des Beitrags angezeigt. Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht öffentlich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.