Zwei tödliche Badeunfälle an Ostern auf Teneriffa

Gleich zwei tödliche Unfälle haben sich an den Ostertagen im Norden Teneriffas ereignet. Am Ostermontag wurde ein Notarzt in die Hauptstadt Santa Cruz gerufen. Im Barranco del Muerto hatte sich ein folgenschwerer Badeunfall ereignet.

Ads

Die alarmierten Rettungskräfte brachten einen Verletzten durch das schwer zugängliche Gelände zur nächsten Straße, wo der Notarzt umgehend Wiederbelebungsmaßnahmen einleitete. Der Mann verstarb jedoch noch vor Ort.

Am Vormittag des Osterdienstags wurden die Rettungskräfte von Los Realejos zu einem Hotelpool gerufen. Ein 80 Jahre alter Tourist hatte beim Schwimmen einen Herzstillstand erlitten. Auch in diesem Fall war der Notarzt jedoch machtlos. Für beide Verstorbenen wurden Obduktionen angeordnet.

Ads
>> zur Startseite
Beitrag teilen:

Jetzt kommentieren:

Wir verwenden Cookies, um die Seite optimal für Sie abzustimmen. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden. mehr
ausblenden