Erster Schnee auf dem Teide


Teneriffas höchster Berg hat seine erste Schneedecke erhalten. Bereits am Dienstag wurde auf dem Teide eine dünne Reif-Schicht gemeldet. Ab der Nacht zu Donnerstag sollten dann bis zu 20 Zentimeter Neuschnee fallen. Und so kam es auch: In den Cañadas liegt der erste echte Schnee der Saison.

Ads

Die Meteorologen des spanischen Wetteramts Aemet hatten zunächst bereits in der Nacht zu Mittwoch Schnee versprochen. Die Temperaturen lagen bereits unter den Gefrierpunkt. Mit dem Sonnenaufgang dann jedoch die Ernüchterung: Der Teide blieb seiner Sommer-Farbe treu. Nur einen Tag später lag dann aber doch endlich der erste Schnee auf dem Mittelpunkt der Kanaren-Insel.

Passend dazu war der Teide zumindest am Morgen und insbesondere aus dem Süden immer wieder kurzzeitig zu sehen sein. Nur kurze Zeit später zogen erneute Regenfelder über die Kanaren. Am Donnerstag galt dann sogar wieder eine Wellenwarnung für Teneriffa und es zogen neue Unwetter über den Archipel.

Je nach Höhe des erwarteten Neuschnees kann es sein, dass die Teide-Zufahrten kurzfristig gesperrt werden. Dennoch empfiehlt sich – je nach Wetter – ein Ausflug auf den Teide beziehungsweise im Sperrungsfall bis an die Schneefallgrenze heran.

Alle Infos zum Teide sowie Ausflugsmöglichkeiten und Wanderungen haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Ads

Wie sich das Wetter auf den einzelnen Inseln genau entwickelt, sehen Sie in unserer aktuellen Wettervorhersage für die Kanarischen Inseln. Über die folgenden Links gelangen Sie direkt zum jeweiligen Wetterbericht für Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria, La Gomera, El HierroLa Palma und La Graciosa.

Alle aktuellen Nachrichten finden Sie jetzt hier.

Ads
>> zur Startseite
Beitrag teilen: